Menü

HP-Drucker unter macOS Catalina: Easy Scan funktioniert nicht mehr

Zum Scannen mit HPs OfficeJet, DeskJet und All-in-One-Druckern müssen Mac-Nutzer auf Workarounds ausweichen. Für Samsung-Drucker sollen 64-Bit-Treiber folgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 88 Beiträge

HP Easy Scan gibt es weiter im Mac App Store – mit macOS 10.15 funktioniert das Scannen aber nicht länger.

Von

Druckerprobleme mit macOS 10.15 Catalina. Die HP-Software Easy Scan für Multifunktionsdrucker und Scanner funktioniert im Zusammenspiel mit der jüngsten macOS-Version nicht mehr richtig: Der Drucker lässt sich nicht länger über die Easy-Scan-Software vom Mac aus ansteuern, wie Nutzer nach dem Betriebssystem-Upgrade feststellen mussten. Dabei ist Easy Scan keine verwaiste 32-Bit-Software, die App wird in einer 64-Bit-Version von HP im Mac App Store zum Download angeboten. macOS 10.15 führt nur noch 64-Bit-Apps aus.

Nach Apples erstem Bugfix-Update für macOS 10.15 erscheine zwar der ausgewählte Drucker wieder in der Software, schreiben Betroffene, melde aber stets, "automatischer Vorlageneinzug ist leer, keine Vorlagen im automatischen Vorlageneinzug erkannt". Ein Scannen ist über das Programm weiterhin nicht möglich.

Als Workaround können HP-Nutzer zum Scannen auf die Apple-Software "Digitale Bilder" zurückgreifen, die jedem Mac im Ordner "Dienstprogramme" beiliegt. Diesen Umweg empfehlen auch HP-Mitarbeiter im Support-Forum des Herstellers – darauf könnten alle Besitzer von DeskJet-, OfficeJet- und All-in-One-Druckern zurückgreifen.

HP arbeite gemeinsam mit Apple daran, die Easy-Scan-Probleme zu lösen, heißt es dort weiter. Das lasse sich nur "partnerschaftlich ausräumen", bis dahin werde HP Easy Scan unter macOS 10.15 nicht unterstützt. Aktualisierte Druckertreiber für HP-Modelle lassen sich über HP Easy Start beziehen, so der Support-Mitarbeiter.

Für Samsung-Drucker, HP hat das Drucker-Geschäft des südkoreanischen Konzerns vor drei Jahren übernommen, will HP noch 64-Bit-Treiber nachliefern. Diese befinden sich derzeit noch in Testläufen, stünden aber vor der Veröffentlichung. Bis dahin müssen Besitzer der Samsung-Drucker auf die drahtlose AirPrint-Technik zurückgreifen. Um mit "manchen" Samsung-Geräten unter macOS Catalina wieder zu scannen, könne man ebenfalls auf Apples "Digitale Bilder" zurückgreifen. (lbe)