zurück zum Artikel

HealthKit macht Probleme: Withings vertröstet auf iOS 8.1

Bei der Anbindung an Apples Health-App könne es weiterhin zu Problemen kommen, betont der Hersteller von Fitness- und Gesundheitsgeräten – er arbeite mit Apple an einer Lösung.

Unter Umständen gelangen die Werte nicht in Apples Health-App – erst iOS 8.1 soll hefen

Withings hat ein weiteres Update für die Health-Mate-App veröffentlicht [1].

In den Veröffentlichungsnotizen zur neuen Version 2.3.1 entschuldigt sich der französische Hersteller für einen Fehler auf älteren Geräten: Das Aktivitätstracking auf "iPhone 5 und darunter" habe nicht optimal funktioniert, der Bug sei nun behoben.

Die mit dem letzten Update eingeführte Unterstützung von Apples HealthKit [2] und Health-App bereitet unter Umständen aber noch Probleme – so werden möglicherweise keine Daten in die Health-App übertragen. Man arbeite "intensiv" mit Apple an einer Lösung, betont Withings und verweist zugleich auf iOS 8.1. Das kommende System-Update werde "die bestehenden Bugs beheben".

Die Health-Mate-App kann inzwischen eine ganze Reihe an Messwerten an Health übermitteln, darunter auch Blutdruck, Herzfrequenz, Körperfettanteil und Sauerstoffsättigung. Zur Ermittlung dieser Werte ist teils zusätzliche Hardware erforderlich.

iOS 8.1 könnte schon in den kommenden Tagen erscheinen – am Donnerstag hat Apple zu einer Veranstaltung geladen [3]. Das Update bringt unter anderem Anbindung an Apple Pay und soll Kinderkrankheiten von iOS 8 ausmerzen, darunter Bluetooth- [4] und WLAN-Probleme. (lbe [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2423895

Links in diesem Artikel:
[1] https://itunes.apple.com/de/app/health-mate-schrittzahler/id542701020?mt=8
[2] https://www.heise.de/meldung/Withings-und-Garmin-binden-HealthKit-ein-2415383.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Apple-laedt-zu-Veranstaltung-am-16-Oktober-2413997.html
[4] https://www.heise.de/meldung/iOS-8-1-soll-Bluetooth-Probleme-im-Fahrzeug-beheben-2410825.html
[5] mailto:lbe@heise.de