Menü

"Healthbook": Wie Apples Gesundheits-App aussehen könnte

Ein Nutzer hat in einem Forum ein Mockup erstellt, wie er sich die vermutlich zur "iWatch" gehörende Anwendung vorstellt. Eine informierte Quelle kommentierte, dass sie an das Original erinnere.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mac & i
Von

Apple plant Gerüchten zufolge für iOS 8 eine eigene zentrale Gesundheits-App, die auch mit der kommenden Computeruhr "iWatch" zusammenarbeiten soll. Ein Nutzer aus dem MacRumors -Forum hat nun mehrere Mockup-Dartellungen veröffentlicht, die zeigen, wie diese "Healthbook"-Anwendung aussehen könnte. Quellen von 9to5Mac, die über den tatsächlichen Look informiert sind, kommentierten, dass die Mustergrafiken zumindest "vage" der richtigen Idee entsprechen.

Zwei Bilder aus dem "Healthbook"-Mockup.

(Bild: CarlosGQ / MacRumors-Forum )

Designer "CarlosGQ" präsentiert in seinem "Healthbook"-Mockup unter anderem eine klar gegliederte Übersicht mit verschiedenen Bereichen wie der aktuellen sportlichen Betätigung, der Nahrungsaufnahme und dem Gesundheitsstatus. Dabei orientiert er sich optisch an Apples bestehender Ausweissammelstelle Passbook, von der "Healthbook" ("Gesundheitsbuch") seinen Codenamen hat.

Einem Bericht von MobiHealthNews zufolge arbeiten derzeit mehr als 200 Leute an "Healthbook" und den Gesundheitskomponenten der "iWatch". Apple hatte dazu aggressiv Spezialisten gesucht, zuletzt unter anderem einen Physiologen. (bsc)