"Hello again": Apple lädt offiziell zum Mac-Event

Gerüchteküche und Vorabberichte stimmten: Der 27. Oktober wird neue Hardware aus Cupertino bringen. Apple verschickte Einladungen an Medienvertreter.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 79 Beiträge

Das Einladungsschreiben.

(Bild: Screenshot via Joanna Stern)

Update
Von
  • Ben Schwan

Apple wird am 27. Oktober, also am Donnerstag nächster Woche, neue macOS-Hardware zeigen. Ein Einladungsschreiben per E-Mail erreichte am Mittwochabend Medienvertreter in den USA. Details zu den vorzustellenden Produkten enthält die Nachricht traditionell nicht, sie ist allerdings mit "Hello again" überschrieben. Mit einem "Hello"-Bildschirm hatte Apple 1984 einst auch den ersten Macintosh eingeführt.

Beobachter erwarten mindestens neue MacBook-Pro- sowie MacBook-Air-Modelle, vielleicht aber auch neue iMacs, Mac minis oder Mac Pros. Zubehör hatte Apple ebenfalls schon länger nicht mehr aktualisiert – so gibt es Spekulationen über neue AirPort-WLAN-Basisstationen und einen externen Bildschirm mit 5K-Auflösung. Apple hatte seine Macs seit längerem nicht mehr aktualisiert.

Das neue MacBook Pro soll mit einer neuartigen OLED-Funktionstastenleise sowie einem Touch-ID-Fingerabdrucksensor kommen, heißt es in Expertenkreisen. Zudem werde Apple auf USB-C setzen und darüber Thunderbolt 3 laufen lassen. Geplant sind angeblich wieder zwei Modelle mit 13 und 15 Zoll. Das MacBook Air soll weniger stark verändert werden, aber nur noch in einer 13-Zoll-Variante kommen, die ebenfalls über USB-C-Anschlüsse verfügt.

Das üblicherweise gut informierte IT-Blog Recode hatte den 27. Oktober für die nächste Apple-Keynote vorab bestätigen können. Für den Termin verschob Apple extra die ursprünglich für diesen Tag vorgesehenen Quartalszahlen – der Bekanntgabe findet nun am 25. Oktober statt. Als Veranstaltungsort hat sich Apple den eigenen Campus in Cupertino ausgesucht – vermutlich wird der Townhall-Saal, der über die Jahre einige spannende neue Produktvorstellungen erleben konnte, zum letzten Mal eingesetzt, bevor Apple nächstes Jahr in seinen neuen Campus 2 zieht.

Mac & i wird wie immer mit einem Liveticker vom Apple-Event berichten. Es dürfte gegen 19 Uhr deutscher Zeit beginnen.

[Update 20.10.16 11:35 Uhr:] "Hello again" benutzte Apple übrigens auch als Spruch bei der Vorstellung des ersten iMac durch Steve Jobs 1998 – wenn auch in Form von "Hello (again)". Das könnte (auch) für neue iMacs sprechen.

Vom Quadra bis zum Röhren-Mac Pro (7 Bilder)

Quadra 610

Eine der zahlreichen Desktop-Maschinen, die Apple in den Neunzigerjahren auf den Markt brachte. Revolutionäres Design war das nicht. (Bild: Apple)

(bsc)