Menü

Herzstudie: Apple beginnt mit Datensammlung

US-Nutzer können die von der Apple Watch erfassten Herzdaten nun an Apple übermitteln, es geht um die Erkennung von Vorhoffflimmern. Eine Zulassung durch die US-Arzneimittelbehörde scheint angestrebt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Apple)

Von

Apple hat mit der Datensammlung für eine erste Herzstudie begonnen: US-Nutzer, die an der “Apple Heart Study” teilnehmen und die zugehörige App installiert haben, erhielten inzwischen einen Hinweis über den Beginn der Studie, wie AppleInsider berichtet. Gemeinsam mit der US-Universität Stanford will Apple erforschen, ob die von der Apple Watch erfassten Werte ausreichen, um Herzrhythmusstörungen – speziell Vorhofflimmern – zuverlässig zu erkennen.

Der Konzern scheint dabei auch zu erwägen, für diese Funktion der Apple Watch eine Zulassung als medizinisches Produkt durch die zuständige US-Behörde FDA (Food and Drug Administration) einzuholen. Die Studie sei Teil der Entwicklung eines neuen Gerätes, führt der Konzern in den Unterlagen für Teilnehmer der Studie aus, wie Mobihealthnews erklärt – bestimmte Daten der Studie würden für die Einreichung bei der FDA verwendet, um “eine Zulassung für das Untersuchungsgerät zu ersuchen”.

Vorhofflimmern gilt als eine gängige Ursache für Schlaganfälle und sorgt jedes Jahr für rund 130.000 Todesfälle in den USA, betonte Apple im vergangenen November. Einer vorausgehenden Studie der University of California in San Francisco zufolge war es mit hoher Genauigkeit möglich, anhand des Herzfrequenzsensors der Apple Watch im Zusammenspiel mit spezieller Software auch Herzrhythmusstörungen zu erfassen.

Durch LEDs und Fotodioden ermittelt die Apple Watch die Menge an Blut, die durch das Handgelenk fließt und erfasst auf diese Weise über den Tag verteilt Puls und Herzrhythmus, die Analyse erfolgt per Software. Apple will Studienteilnehmer auf Herzrhythmus-Irregularitäten hinweisen.

Die Apple Heart Study steht derzeit nur US-Nutzern offen. Global führt der Konzern derzeit eine “Herzmonat Herausforderung” durch: Sie soll Apple-Watch-Nutzer dazu motivieren, vom 8. bis zum 14. Februar an jedem Tag den Trainingsring zu schließen – dafür gibt es ein spezielles Abzeichen. (lbe)