Menü
Update
Mac & i

"High-End-iPod" Pono wird gebaut

Der Musiker Neil Young hat angekündigt, dass sein Musikspieler mit hoher Audioqualität ab dieser Woche vorbestellt werden kann. Preislich geht es bei 400 US-Dollar los.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 509 Beiträge

Der Altrocker Neil Young hat seine Ankündigung wahr gemacht und will zusammen mit Partnern demnächst einen kompakten digitalen Audioplayer mit besonders hoher Klangqualität auf den Markt bringen. Das audiophile Gerät namens Pono wird knapp 400 US-Dollar kosten und 128 GByte Speicherplatz mitbringen, zusätzlich ist ein Speicherkartenslot vorhanden. Zur Finanzierung bemüht Young die Crowdfunding-Plattform Kickstarter: Dort soll am 15. März eine Kampagne mit Vorbestellmöglichkeit starten. Wann genau dann die Lieferung beginnt, blieb zunächst unklar.

Der "Pono"-Player ("Pono" steht für "Gerechtigkeit" auf Hawaiianisch) fasst laut Mitteilung zwischen 100 und 500 hochauflösende Musikalben, "abhängig von Auflösung und Länge der Originalaufnahme". Young und seine Partner starten parallel dazu ein eigenes Internet-Angebot namens PonoMusic, über das passende Tracks und Alben verfügbar gemacht werden sollen.

Der Pono wirkt wie ein dreieckig geratener iPod nano der vierten Generation.

(Bild: Hersteller)

Das Gerät erinnert optisch an einen ausgestülpten iPod nano älterer Bauart und verfügt über einen LCD-Touchscreen. Größen und Gewichte wurden bislang nicht kommuniziert. Die verwendete Audiohardware soll "Studioklangqualität" erzielen. Genaue technische Details stehen noch aus.

Das Gerät soll neben dem Pono-Format, das vermutlich mit 24 Bit/96 kHz oder gar 24 Bit/192 kHz abgetastetes, verlustfrei kodiertes Material anliefern wird, alle gängigen auch verlustbehafteten Audioformate abspielen können. Der Pono verfügt über zwei Miniklinken-Anschlüsse für Kopfhörer und Lineout.

[Update 11.03.14 21 Uhr 34:] Mittlerweile ist die Kickstarter-Projektseite für den Pono-Player verfrüht online gegangen. Young und sein Team wollen mindestens 800.000 US-Dollar in 34 Tagen einsammeln. Das könnte durchaus gelingen: In den ersten Stunden kamen bereits über 350.000 Dollar zusammen. Wer das Gerät hier vorbestellt, soll es für 200 statt für 400 Dollar erhalten können.

Ausgeliefert werden soll der Musikspieler ab Oktober 2014. Via PonoMusic wollen Young und sein Team vier verschiedene FLAC-Audioformate anbieten: "CD lossless" mit 1411 kbps (44,1 kHz/16 bit), "High-Resolution" mit 2304 kbps (48 kHz/24 bit), "Higher-Resolution" mit 4608 kbps (96 kHz/24 bit) sowie "Ultra-High-Resolution" mit 9216 kbps (192 kHz/24 bit).

[Update 12.03.14 9 Uhr 33:] Das Kickstarter-Projekt war bereits am ersten Tag erfolgreich. Aktuell steht der Kassenstand bei rund einer Million Dollar – 200.000 mehr als gefordert. (bsc)