Menü
Mac & i

Hightech am Grill: Wenn das Steak dem iPhone eine Nachricht schickt

Grillson hat einen Pelletgrill mit App-Steuerung entwickelt. Billig ist der Spaß allerdings nicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Hightech am Grill: Wenn das Steak dem iPhone eine Nachricht schickt

Premium-Version des Pelletgrills.

(Bild: Hersteller)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB silber
Apple iPhone 6 16GB silber ab € 446,50

Vorbei die Zeiten, in denen man lange am Grill stand und sich von der Holzkohle vollqualmen ließ – das ist zumindest das Ziel der Firma Grillson aus Hannover. Die hat einen Pelletgrill mit App-Steuerung entwickelt, der sich vom iPhone kontrollieren lässt. Ob well done, medium oder rare: Ist das Steak auf dem Grill fertig, gibt es eine Benachrichtigung auf das Handy.

Grillgeräte auf der Terrasse zu Hause können schon vom Büro aus bequem mit dem Smartphone gestartet werden. Und zusätzlich gibt es noch Apps mit Regen-Radar, Blut-Alkohol-Rechnern und Pollenflug-Vorhersagen.

In den USA wurden solche High-Tech-Grillgeräte schon länger angeboten. In Deutschland brachte Grillson im vergangenen Mai den nach eigenen Angaben ersten App-Grill. Gegart wird dabei mit Holzpellets. Über ein eingebautes WLAN-Modul lässt sich der Grill mit dem iPhone verbinden und über eine App fernsteuern.

Ein integriertes Fleischthermometer liefert die Daten für die App. Ist beim Steak oder Würstchen die eingestellte Kerntemperatur erreicht, informiert das Fleischthermometer die App über einen kurzen Alarm.

"Jetzt kann man in Ruhe sein Bier zischen oder das Fußballspiel verfolgen, ohne dass einem das Grillgut verbrennt", sagt Grillson-Chef Dirk Luttermann. In der Luxus-Ausführung kostet ein solches Grillgerät allerdings immerhin bis zu 3 500 Euro. Es ist auch zu Android-Handys kompatibel. (mit Material von dpa) / (bsc)