Hinweise auf neue iPhones und iPads in Xcode 6

Mit der Betaversion von Apples Entwicklungsumgebung lassen sich Programme für veränderliche Bildschirmgrößen herstellen. Das könnte auf "iPad Pro" und "iPhone 6" mit höherer Auflösung hindeuten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge
Von

Apple scheint sich in der neuen Betaversion seiner Entwicklungsumgebung auf das "iPhone 6" und möglicherweise neue iPads vorzubereiten. Wie die französische Apple-Website Mac4Ever meldet, enthält Xcode 6, mit dem Apps für iOS 8 entwickelt werden können, die Möglichkeit, als Testumgebung für iOS-Apps nicht nur ein iPhone 5, 5s, iPad 2, iPad Retina oder iPad Air zu bestimmen, sondern auch für ein "Resizable iPhone" und ein "Resizable iPad".

Neu und "resizable": iPhone und iPad in Xcode 6.

(Bild: Screenshot via Mac4Ever )

Damit gemeint sind variable Bildschirmauflösungen für beide Gerätetypen. Das "iPhone 6" soll nach bisherigen Gerüchten über mehr Bildpunkte und eine Bildschirmdiagonale von 4,7 und 5,5 Zoll verfügen – mit dieser Xcode-Option ließe sich das dann problemlos simulieren. Zum iPad gibt es ähnliche Spekulationen: In Asien hieß es in den letzten Monaten immer wieder, dass Apple ein "iPad Pro" mit 12-Zoll-Bildschirm vorbereiten könnte.

Apple hatte für den Herbst zahlreiche neue Produkte angekündigt, laut iTunes-Boss Eddy Cue "die beste Produkt-Pipeline der letzten 25 Jahre". Bei der gestrigen WWDC-Keynote fehlte jedoch jegliche Hardware, nur OS X 10.10 und iOS 8 wurden gezeigt. (bsc)