Menü
Mac & i

HomePod hinterlässt Ringe: Zubehörhersteller will Untersetzer verkaufen

Die weißen Rückstände, die Apples neuer Lautsprecher auf bestimmten Holzoberflächen zurücklasst, sorgten schnell für Scherze über passende Untersetzer. Ein solches Produkt soll nun in den Handel kommen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Ein Lederuntersetzer für den HomePod – von Satire kaum mehr zu unterscheiden.

(Bild: Screenshot Hersteller-Seite)

Ein Taschen- und Hüllenhersteller bringt einen Untersetzer speziell für Apples HomePod auf den Markt: Der aus Leder gefertigte “HomePod Coaster” soll verhindern, dass der Lautsprecher die Oberfläche bestimmter Holzmöbel angreift und darauf einen weißen ringförmigen Abdruck hinterlässt.

Es handele sich um einen “State-of-The-Art-Oberflächenschutz”, schreibt der Hersteller Pad & Quill, der eine ganze Reihe an Lederprodukten hauptsächlich für Apple-Hardware vertreibt, und will den Untersetzer in wenigen Tagen ausliefern – zum Stückpreis von 20 Dollar. Um einen Witz scheint es sich dabei nicht zu handeln, das Produkt lässt sich bereits kostenpflichtig vorbestellen.

In der Nacht auf Donnerstag wurde bekannt, dass der HomePod – egal ob in weißer oder grauer Ausführung – auf manchem Holz einen weißen Abdruck bildet. In einem daraufhin aktualisierten Support-Dokument erklärt der Hersteller, es sei “nicht ungewöhnlich”, dass ein Lautsprecher “mit vibrationsmindernden Silikonelementen sanfte Spuren auf manchen Oberflächen aus Holz” hinterlässt. Der Grund seien Öle, die sich zwischen dem Silikonstandfuß und der Tischoberfläche verbreiten.

Bei Nutzern sorgte das Problem für Verärgerung – und Spott. Schnell wurde in sozialen Netzen über passendes Zubehör gescherzt, um die HomePod-Ringe zu vermeiden – etwa HomePod-Socks in Anlehnung an Apples iPod-Socken sowie auch Untersetzer und anderweitige Accessoires.


Warum Apple nicht schon zum Verkaufsstart in der vorausgehenden Woche auf das Problem hingewiesen hat, bleibt unklar. Die Rückstände verschwinden “oft” innerhalb weniger Tage nach Entfernung des HomePods, so das Unternehmen – falls nicht, könne man die Holzoberfläche säubern und neu ölen. Nutzer, die das stört, sollten den Lautsprecher auf einer anderen Oberfläche aufstellen, schreibt Apple. (lbe)