Menü
Update
Mac & i

Hyperlapse-App von Instagram

Die Facebook-Fototochter hat eine neue iOS-Anwendung herausgebracht, mit denen man ruckelfreie bewegte Zeitrafferaufnahmen anfertigen kann.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

Sogenannte Hyperlapse-Aufnahmen stellen Zeitrafferbilder dank nachträglicher Softwarebearbeitung fast so stabil wie Steadicam-Aufnahmen dar. Die Technik war bislang unter anderem von Microsoft vorgeführt worden. Nun hat sie die Facebook-Tochter Instagram erstmals in eine eigene App gepackt. Diese heißt Hyperlapse from Instagram und steht aktuell für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit.

Die Bedienung ist simpel: Der Benutzer startet die Aufnahme und macht dann das, was er filmen will – beispielsweise einen längeren Spaziergang, während er sein iOS-Gerät hält. Die App bastelt aus diesen Wackelbildern anschließend einen stabilisierten Zeitrafferfilm, der bis zum Zwölffachen beschleunigt sein kann.

Die Hyperlapse-App ist simpel zu bedienen.

(Bild: Hersteller)

Fertige Filme können anschließend per Facebook oder Instagram mit anderen Nutzern geteilt oder nur in der iOS-Fotobibliothek abgespeichert werden. Eine weitere Nachbearbeitung direkt in der Hyperlapse-App ist nicht möglich, dazu muss man zu anderen Anwendungen wie Instagram selbst greifen.

Hyperlapse verwendet den im iOS-Gerät enthaltenen Kreiselsensor, um bei der Stabilisierung zu helfen. Ein Instagram- oder Facebook-Account ist nicht notwendig. Die App ist kostenlos und läuft ab iOS 7. Ob und wann eine Android-Version kommt, ist noch unklar.

[Update:] Instagram nennt in seinem Blog Details zur Technik hinter Hyperlapse. Zudem haben Nutzer ein geheimes Einstellungsmenü mit Zusatzfunktionen entdeckt.

Beispiele für mit der App aufgenommene Zeitrafferaufnahmen (Video: Instagram).

(bsc)