Menü
Mac & i

Karten-App: Apple heuert Experten für Satellitennavigation im Auto an

Sinisa Durekovic war zuvor unter anderem für die Navis von BMW, Audi und Mercedes-Benz zuständig, während er bei Harman/Becker und NAVTEQ arbeitete. Nun arbeitet er in Cupertino.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Apples iPhone-Integration CarPlay.

(Bild: dpa, Sandro Campardo)

Apple hat einen weiteren Experten aus dem Automobilbereich angeworben. Sinisa Durekovic, ein Softwareingenieur, der auf Navigationssysteme spezialisiert ist, soll bereits seit dem vergangenen Herbst in Cupertino in einer nach außen nicht näher spezifizierten Position tätig sein, berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg. Durekovic ist in der Branche ein bekannter Experte und gilt laut dem Bericht als "Architekt" der Navis von BMW und Mercedes. Er leitete das Design von Navigationssystemen beim Zulieferer Harman/Becker Automotive Systems und war auch schon beim Here-Vorgänger Navteq tätig.

Seine Technik soll auch in Fahrzeugen der Volkswagen-Tochter Audi mitfahren. Seine Position bei Harman war zunächst "Principal Architect" und dann "Chief Engineer for Navigation". In seinem LinkedIn-Profil spricht Durekovic davon, besonders auf "Premium-Systeme" spezialisiert gewesen zu sein. Seine Hauptaufgabengeebiete seien "Map-Enhanced Advanced Driver Assistance Systems", digitale Karten sowie Navis gewesen.

Es ist unklar, wo Durekovic für Apple genau tätig ist – er könnte zum Team der geheimen Fahrzeugentwicklung "Project Titan" (auch unter dem Schlagwort "iCar" bekannt) gehören, sich aber auch innerhalb der Apple-Maps-Gruppe bewegen. Nach dem Start der Karten-App aus Cupertino hatte es anfangs viel Kritik gegeben – in Sachen Bedienkomfort wie vor allem an der Datenqualität. Mittlerweile ist aus Apple Maps aber ein brauchbares Angebot geworden. Zuletzt hatte Apple ein eigenes Entwicklungszentrum für den Dienst im indischen Hyderabad gegründet. (bsc)