zurück zum Artikel

Katwarn-App informiert landesweit bei Katastrophen

Katwarn-App informiert landesweit bei Katastrophen

Katwarn informiert über Gefahren in der näheren Umgebung

(Bild: Entwickler)

Rheinland-Pfalz setzt das Katastrophenwarnsystem "Katwarn" als erstes Flächenland ein, um Nutzer auch per App über drohende Gefahren zu informieren.

Warnungen vor Katastrophen lassen sich in Rheinland-Pfalz künftig direkt auf dem Smartphone empfangen. Als erstes Flächenland meldet Rheinland-Pfalz über das mobile Katastrophenwarnsystem "Katwarn" drohende Gefahren wie Chemieunfälle oder Großbrände [1]. Dies teilte das Innenministerium Rheinland-Pfalz am Mittwoch in Mainz mit. Nicht nur was passiert ist, sondern auch konkrete Handlungstipps gibt es dann kostenlos über die App oder per SMS – nach Anmeldung.

Das System gibt es für Smartphones bereits seit 2012, bislang war der Service nach Angaben des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme aber nur für einzelne Kommunen, Landkreise oder Stadtstaaten möglich. Entwickelt wurde es von dem Institut, die Kosten trägt das Land selbst. Die Katwarn-App ist inzwischen neben iOS und Android auch für Windows Phone erhältlich. (Mit Material der dpa) / (lbe [2])


URL dieses Artikels:
https://www.heise.de/-2525302

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.katwarn.de
[2] mailto:lbe@heise.de