Menü
Mac & i

Kein Amazon Video für Apple TV ohne "akzeptable Geschäftsbedingungen"

Amazon-Chef Jeff Bezos hat sich in einem Interview dazu geäußert, warum der hauseigene Streaming-Dienst nicht auf Apples TV-Box vertreten ist – und wieso der Händler Apple TV wie Chromecast aus dem Programm geworfen hat.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge

(Bild: dpa, Michael Nelson/Archiv)

Anzeige
Apple TV 64GB 2015
Apple TV 64GB 2015 ab € 169,–

Die Geschäftsbedingungen von Apple und Google halten Amazon davon ab, den hauseigenen Video-Streaming-Dienst Prime Video auf Apple TV und Chromecast zu bringen. Man wolle die Amazon-Video-App nur auf Geräten unter "akzeptablen Geschäftsbedingungen" anbieten, erklärte Amazon-Chef Jeff Bezos auf der Konferenz "Code". Streaming-Geräte ohne Amazon Video verkaufe der Händler nicht, weil die Käufer davon ausgehen würden, dass darauf Prime Video läuft – ist dies nicht der Fall "sind sie enttäuscht und schicken es zurück".

Amazon hatte im Oktober vergangenen Jahres plötzlich Apple TV und Google Chromecast aus dem Programm genommen, just zu dem Zeitpunkt als sowohl Apple als auch Google neue Versionen ihrer TV-Streaming-Hardware auf den Markt brachten. Auch Dritt-Händler dürfen die Geräte offenbar nicht mehr über die Plattform des Retailers vertreiben. Als Grund nannte Amazon, man wolle "Verwirrung bei den Verbrauchern" vermeiden. Amazon vertreibt mit dem Fire TV und Fire TV Stick eigene Streaming-Hardware.

Man verkaufe aber sehr wohl konkurrierende Geräte, betonte Bezos unter Verweis auf Roku, Xbox und PlayStation. An welchen Geschäftsbedingungen er sich konkret stört, wollte Bezos nicht ausführen: Auf Nachfrage, ob ihn Apples 30-Prozent-Anteil für den In-App-Verkauf von digitalen Inhalten abschreckt, winkte der Amazon-Chef lediglich ab: Zu Geschäftsverhandlungen wolle er sich nicht äußern.

Auf dem Apple TV vertretene Streaming-Dienste wie Netflix oder HBO Now erlauben Nutzern direkt ein Abo abzuschließen – dies läuft über Apples Bezahlschnittstelle und wird mit dem iTunes-Account des Abonnenten abgerechnet. Der Konzern behält dabei gewöhnlich 30 Prozent des Verkaufspreises ein, allerdings liegt der Anteil bei Apple TV Berichten zufolge möglicherweise auch niedriger.

Amazon Video gehört zu den großen Streaming-Diensten, die bislang keine tvOS-App für die vierte Apple-TV-Generation anbieten. Prime-Video-Nutzern bleibt nur die Möglichkeit, die Videos per AirPlay von der iPhone- oder iPad-App aus an Apple TV respektive ihren Fernseher zu streamen. (lbe)