Menü

Kein Hobby mehr: Apple TV bringt eine Milliarde Umsatz

Apples kleine Streamingbox für den Fernseher ist das Gerät des Herstellers mit dem größten Wachstum. CEO Tim Cook fällt es deshalb immer schwerer, Apple TV als "Hobby" zu bezeichnen. Über eine neue Version gibt es bislang nur Spekulationen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 220 Beiträge
Von

Apples kleine TV-Box generierte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar.

Die Umsätze im Geschäftsbereich der Apple-TV-Streamingbox haben im Geschäftsjahr 2013 ein Volumen von über einer Milliarde US-Dollar erreicht, berichtete Apple-Chef Tim Cook auf der jährlichen Aktionärsversammlung. Es falle ihm zunehmend schwerer, die Box als "Hobby" zu bezeichnen: Die Verkäufe sind Schätzungen zu Folge um 80 Prozent gestiegen, wodurch Apple TV das Gerät des Herstellers mit dem größten Wachstum ist. Wieviele Settop-Boxen genau verkauft wurden, ließ Cook offen. Das Gerät kostet in den USA 99 Dollar, in Deutschland 109 Euro.

Das Apple TV hat seit 2013 keine neuen Funktionen dazubekommen, lediglich die Hardware wurde per "Silent Upgrade" leicht aufgebohrt und der Prozessor gegen einen kleineren A5-Chip getauscht. Seit einigen Tagen legt Apple in den USA beim Kauf der Box einen iTunes-Gutschein im Wert von 25 Dollar bei und hat damit die Gerüchte um ein Auslaufen des jetzigen Modells angeheizt. Der meist treffsichere Apple-Kenner Jim Dalrymple erteilte diesen Spekulationen auf seiner Website The Loop allerdings eine Absage. Sein Kommentar: "Nope!"

Apple TV ist das einzige iOS-Gerät, auf dem man keine Apps oder Spiele installieren kann. Bisher dient es mit seinen acht GByte Flash-Speicher ausschließlich als Streaming-Client für Video-Kanäle sowie Film- und TV-Inhalte aus dem iTunes-Store. Es kann außerdem Bilder von neueren Macs, iPads und iPhones per AirPlay drahtlos auf den Fernseher bringen. Gerüchten zufolge plant Apple, die neue Version der TV-Box fit für Spiele zu machen.In der vom verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs autorisierten Biografie war außerdem die Rede von einem Apple-Fernseher. Auf den wartet die Welt nun allerdings schon seit Jahren. (jes)