Menü
Mac & i

Kindle-App mit Seitenmerker "Pageflip"

Die Pageflip genannte Funktion ermöglicht das Blättern in Büchern ohne die Leseposition zu verlieren. Eine neue Übersicht hilft beim Auffinden markierter Inhalte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 273,09

Amazon hat die Kindle-App für iPhone und iPad um die neue Funktion Pageflip erweitert. Beim Springen an eine andere Stelle innerhalb eines Buches merkt sich die App die letzte Leseposition – und erlaubt direkt dahin zurückzukehren. Dies soll das Querlesen und Stöbern in Texten erleichtern, teilte das Unternehmen mit.

Zu Pageflip gehört auch eine neue Vogelperspektive, die eine Übersicht der Seiten mit eigenen Notizen und Markierungen gibt – sowie beim schnellen Auffinden von Bildern und Tabellen hilft.

Die Funktion steht bisher nur in Büchern mit "verbessertem Schriftsatz" zur Verfügung, merkt Amazon an, dabei handele es sich derzeit um "Millionen von Büchern". Die Pageflip-Funktionen sind auch Bestandteil der Kindle-App für Android sowie der hauseigenen Fire-Tablets. Amazons E-Book-Lesegeräte sollen Pageflip ebenfalls mit einem Update erhalten. (lbe)