Menü
Update
Mac & i

Klassischer Finder wiederbelebt

Der Entwickler Ben Szymanski hat den Finder aus dem klassischen Mac OS geklont und für moderne Macs aufbereitet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
Klassischer Finder wiederbelebt

(Bild: Entwickler)

Wer das klassische Mac OS vermisst, kann sich zumindest dessen Dateimanager nun auf aktuelle macOS-Maschinen holen – und sehen, wie frühere Generationen täglich mit dem Mac hantierten. Der junge Softwareentwickler Ben Szymanski aus dem US-Bundesstaat Connecticut hat ein quelloffenes Projekt namens Classic Finder unter der Apache-v2-Lizenz gestartet, das den klassischen Finder optisch und bedientechnisch ins heutige Zeithalter holen soll.

Es handelt sich dabei um einen "Pixel-für-Pixel"-Klon des Original-Finder, wobei Szymanski zwar Icons, Fenster und Scrollbars aus dem klassischen Mac OS verwendet, bei den Fonts aber bei aktueller (unpixeliger) Technik bleibt. Szymanski selbst hat aktuell keinen passenden Mac mehr im Bestand, auf dem das klassische Mac OS läuft – die Reproduktion des 27jährigen Programmierers basiert daher auf Screenshots, die von einem Ur-iBook stammen sollen.

Standardfunktionen beherrscht der Classic Finder – also etwa das Kopieren oder Sortieren in Ordner. Der Entwickler warnt allerdings davor, dass dies derzeit noch relativ langsam vonstatten geht. Zur Inspiration gab er an, ihm sei bewusst geworden, dass das heute moderne, "flache" Design von Anwendungen in den Achtzigern und Neunzigern bereits aktuell gewesen sei. "Damals war das aus einer Notwendigkeit heraus." Der "geleckte" Look von Mac OS X 10 bis 10.9 sei mit älteren Systemen gar nicht möglich gewesen.

Classic Finder ist in Cocoa und Objective-C entwickelt worden. Ursprünglich hatte Szymanski vor, Apples neue Programmiersprache Swift einzusetzen, entschied sich dann allerdings dagegen und portierte das Projekt zurück. Die App kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden, der Quellcode ist auf Bitbucket.org einsehbar.

[Update 16.07.18 11:33 Uhr:] Hinweis auf Mac OS 9 entfernt, da es sich offenbar um einen Klon der Finder-Oberfläche von System 7 handelt. (bsc)