Menü
Update Mac & i

Kleinerer A5 im neuen Apple TV

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Die intern leicht überarbeitete neue Ausführung der dritten Apple-TV-Generation (AppleTV3,2) setzt auf einen kleineren A5-Chip. Dies stellte Mac Rumors bei einem Blick in das Innere der neuen Box fest. Apple hatte Ende Januar erklärt, "manchmal Komponentenänderungen" bei Geräten durchzuführen, die aus regulatorischen Gründen eine neue Modellnummer erfordern – dies ändere aber nichts an den Funktionen des Produktes, so das Unternehmen.

A5-SoC im Apple TV der dritten Generation (AppleTV3,1)

(Bild:  iFixit )

Die neue, weiterhin schlicht mit "A5" beschriftete SoC-Einheit (S5L8947) misst nun angeblich nur noch 6 x 6 Millimeter und ist damit deutlich kompakter als der mit der dritten Apple-TV-Generation (AppleTV3,1) im vergagenen Jahr eingeführte 32-nm-Vorläufer (S5L8942). Der ursprüngliche A5 (S5L8940) des im Jahr 2011 vorgestellten iPad 2 setzte noch auf 45-nm-Strukturen mit einer Seitenlänge von 10 x 12 Millimetern. Im iPad 2 sorgte der 2012 durchgeführte Umstieg auf den im 32-nm-Prozess gefertigten A5 für einen deutlichen Zugewinn bei der Akkulaufzeit. Anfang Januar hatten Beobachter vermutet, Apple setze für den neuen Apple TV auf einen verkleinerten A5X.

Über die Abmessungen hinausgehende Details zu dem neuen A5 des AppleTV3,2 liegen nicht vor – so bleibt vorerst unklar, auf welche Fertigungstechnik er setzt und ob Samsung weiterhin für die Produktion zuständig ist. Seit längerem halten sich Gerüchte, Apple wolle zur Produktion seiner ARM-Chips auch den Halbleiterhersteller TSMC sowie Intel bemühen.

[Update 12.03.2013 17:15 Uhr] Laut einer Analyse von Chipworks stammt der kleinere A5 in AppleTV3,2 weiterhin von Samsung, zur Fertigungstechnik liegen weiterhin keine neuen Informationen vor.

[Update_2 13.03.2013 13:10 Uhr] Der neue A5-Chip sei weiterhin im 32-nm-Prozess gefertigt, ergänzte Chipworks inzwischen in einem Update. (lbe)