Menü
Mac & i

Konzeptbilder: Nachtmodus für iOS 10

Apples WWDC-App hat die Spekulation losgetreten, iOS 10 könnte mit einer dunklen Bedienoberfläche aufwarten. In OS X gibt es den "Dark Mode" schon länger.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: iHelp BR )

Dunkelgrau statt strahlend Weiß: iHelp BR hat sich an Apples jüngst für die diesjährige Entwicklerkonferenz angepasster WWDC-App orientiert und Konzeptbilder zu einem "Dark Mode" in iOS 10 veröffentlicht. Sie zeigen, wie eine dunkle Bedienoberfläche in Standard-Apps wie Mail, Nachrichten oder Apple News aussehen könnte.

Mit iOS 9.3 hat Apple bereits einen Nachtmodus eingeführt, "Night Shift" beschränkt sich aber darauf, den Blauanteil zu reduzieren – die Bedienoberfläche strahlt insgesamt dennoch weiter relativ hell.

Abgesehen von der WWDC-App und der zugehörigen Webseite gibt es bislang keinen konkreten Hinweis, ob eine derartige Option für iOS 10 geplant ist. In OS X hat Apple im Jahr 2014 mit Version 10.10 Yosemite einen Dunklen Modus integriert, dieser bleibt aber praktisch auf Menüleiste und das Dock beschränkt.

iHelp BR hat außerdem Konzeptbilder zu Multitasking-Funktionen auf dem iPhone veröffentlicht. Die Funktionen wie etwa die geteilte Ansicht "Split View", die zwei Apps nebeneinander anzeigt, beschränkt Apple bislang auf neuere iPad-Modelle. Einen derartigen Multi-Windows-Modus plant Google mit Android N auch auf Smartphones und nicht nur auf Tablets zu bringen. (lbe)