LTE bei E-Plus: iPhone-Nutzer müssen zunächst draußen bleiben

Ab März startet die Noch-KPN-Tochter in mehreren deutschen Städten mit ihrem 4G-Netz. Extrakosten soll das nicht bedeuten, doch iPhone-Nutzer werden anfangs nicht bedient.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 94 Beiträge
Update
Von
  • Ben Schwan

E-Plus startet Anfang März als letzter der vier großen deutschen Netzbetreiber mit LTE. Alle Kunden im Netz könnten dann den Mobilfunkstandard der vierten Generation bis Ende Juni ohne Aufpreis ausprobieren, hieß es in einer Mitteilung. Losgehen soll es mit den Großregionen Berlin, Leipzig und Nürnberg.

Doch ausgerechnet iPhone-Nutzer profitieren von der LTE-Freigabe nicht: Apple-Geräte werden ausdrücklich nicht unterstützt. Ein Grund dafür wurde nicht kommuniziert, eine Sprecherin konnte zunächst keine Details nennen. Eigentlich sollten Geräte ab dem iPhone 5 im E-Plus-Netz arbeiten, da sie die von dem Betreiber verwendete Frequenz um 1800 MHz unterstützen. Einem Bericht von onlinekosten.de zufolge hängt das derzeit noch von einer "Freischaltung" durch Apple ab.

Die maximale LTE-Datengeschwindigkeit steht bei E-Plus monatlich so lange zur Verfügung, bis das im Tarif enthaltene Datenvolumen erschöpft ist. Ab Juli gelten wieder die ursprünglichen Tarifkonditionen. Durch die Umstellungen entstehen keine Kosten. Neben iPhones dürfen auch Nutzer von FlexiCard-Tarifen bei Base und E-Plus nicht ins LTE-Netz.

[Update 20.02.14 15:53 Uhr:] Ein Sprecher von E-Plus hat gegenüber Mac & i betont, dass es "nicht am Netz und auch nicht an den von uns genutzten Frequenzen" liege, dass LTE über das iPhone im E-Plus-Netz aktuell nicht abgerufen werden könne. Grund sei, dass die E-Plus-Gruppe kein offizieller Apple-Partner ist. "Trotzdem bemühen wir uns natürlich intensiv darum, möglichst schnell auch iPhone-Kunden LTE im E-Plus Netz bieten zu können."

[2. Update 20.02.14 16:47 Uhr:] Der LTE-Zugang soll auch für die E-Plus-Eigenmarken wie Simyo oder Blau sowie für Partner wie Medion/Aldi Talk oder MTV Mobile gelten. (mit Material von dpa) / (bsc)