zurück zum Artikel

Mac App Store: Zertifikatswechsel führt wieder zu Störungen bei Mac-Software

Mac App Store

Nachdem am Wochenende ein Apple-Sicherheitszertifikat abgelaufen ist, berichten Nutzer erneut von Problemen beim Öffnen von Programmen, die aus dem Mac App Store stammen.

Ein abgelaufenes Zertifikat sorgt erneut für Probleme[1] mit Programmen, die im Mac App Store gekauft wurden. Bei manchen Nutzern erscheint beim Öffnen der App ein Hinweis, man habe die Software auf einem anderen Mac erworben und müsse deshalb erneut das Passwort zu der für den Mac App Store verwendeten Apple ID eingegeben werden.

Eine ähnliche Fehlermeldung erschien auch bei den zurückliegenden Zertifikatsproblemen des Mac App Store[2] im vergangenen November. Nach dem Eintippen des Passwortes sollte das Programm wieder wie gewohnt starten.

Andere Nutzer berichten, dass der App-Start schlicht fehlschlägt, das Programm stürzt unmittelbar wieder ab. Als Fehlermeldung führt OS X einen Fehler 173 ("Service exited with abnormal code: 173") auf. In manchen Fällen scheint die App nach mehreren Anläufen doch noch zu starten.

Öffnet sich die App letztlich nicht, sollten Nutzer diese aus dem Programme-Ordner in den Papierkorb ziehen, diesen entleeren und die Software anschließend erneut aus dem Mac App Store herunterladen – zu finden etwa unter "Gekaufte Artikel". Bestehen die Probleme weiterhin, hilft mitunter ein Ab- und Wieder-Anmelden beim Mac App Store sowie ein Neustart des Macs.

Generell empfiehlt sich, die aktuelle El-Capitan-Version OS X 10.11.3 einzuspielen, um mögliche Zertifikatsprobleme mit Mac-App-Store-Software zu minimieren – allerdings können die geschilderten Probleme auch in der aktuellen Version auftreten. Für Nutzer, die noch OS X 10.6.8 Snow Leopard einsetzen und nicht auf El Capitan umsteigen können oder wollen, hat Apple Ende Januar ein Update für den Mac App Store[3] veröffentlicht.

Die Hindernisse beim App-Öffnen betreffen nicht alle aus dem Mac App Store bezogenen Apps. Offenbar beeinflusst auch der Zeitpunkt des Kaufes, des Downloads oder der Aktualisierung das Verhalten, wie der Spielehersteller Aspyr im Vorfeld warnte[4]. Ähnliche Probleme mit Mac-App-Store-Software[5] hatten Nutzer im November 2015, die Programme gaben sich damals teils auch als beschädigt aus. (lbe[6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3102995

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Wichtiges-Apple-Entwickler-Zertifikat-nur-noch-bis-Ende-der-Woche-gueltig-3098379.html
[2] https://www.heise.de/meldung/Erhebliche-Probleme-mit-OS-X-Software-aus-dem-Mac-App-Store-2919693.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Patch-Apple-fasst-altes-OS-X-Snow-Leopard-noch-einmal-an-3085875.html
[4] https://www.heise.de/meldung/Software-aus-dem-Mac-App-Store-Neue-Probleme-drohen-3099749.html
[5] https://www.heise.de/meldung/Mac-App-Store-OS-X-Update-soll-App-Probleme-beseitigen-2924240.html
[6] mailto:lbe@heise.de