Menü
Mac & i

Mac-Mail-Client Unibox mit Filterfunktion

Unibox hat ein erstes größeres Update mit neuen Funktionen erhalten. Der IMAP-Client für OS X sortiert E-Mails in Messenger-Art nach Gesprächspartner.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Die neue Filtermöglichkeit, beispielsweise für ungelesene E-Mails

(Bild: Entwickler)

Version 1.1 des IMAP-Clients Unibox ist inzwischen im Mac App Store erhältlich. Das erste größere Update bringt eine Reihe neuer Funktionen, darunter eine Filtermöglichkeit der Nachrichtenansicht sowie das Markieren von E-Mails. Nutzer können jetzt IMAP-Ordner von der Synchronisation ausnehmen und den Ton für E-Mail-Neueingänge anpassen. Zu den weiteren Neuerungen zählt ein Menüleisten-Icon.

Unibox 1.1 verspricht außerdem eine Reihe von Detailverbesserungen, eine höhere Geschwindigkeit und Fehlerbeseitigungen. Das E-Mail-Programm läuft auf Macs ab OS X 10.8 und kostet 16 Euro. Unibox lässt sich für gut zwei Wochen testen – der Testzeitraum steht mit Version 1.1 erneut zur Verfügung, auch wenn das Programm zuvor schon ausprobiert wurde. (lbe)