Menü
Mac & i

Mac OS X: Apple öffnet Beta-Programm für Allgemeinheit

Nutzer können Vorabversionen von OS X Mavericks jetzt ohne kostenpflichtige Entwickler-Mitgliedschaft installieren. Das Unterzeichnen einer Geheimhaltungsvereinbarung wird allerdings vorausgesetzt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

OS-X-Betaversionen lassen sich nun auch ohne Entwicklermitgliedschaft beziehen

Apple hat das "OS X Beta Seed Program" für die Allgemeinheit geöffnet – zur Installation der OS-X-Mavericks-Beta ist damit also keine Mitgliedschaft mehr in Apples Entwickler-Programm erforderlich, die jährlich knapp 100 Dollar kostet. Der Mac-Hersteller erhofft sich damit offenbar zusätzliche Rückmeldungen zu Problemstellen und Inkompatibilitäten.

Interessierte Nutzer können sich für das Beta-Programm mit ihrer Apple-ID registrieren – ebenso wie Entwickler müssen sie allerdings eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnen, um Zugriff zu erhalten. Diese untersagt unter anderem das Veröffentlichen von vertraulichen Informationen zu den Vorab-Versionen.

Ob das öffentlich zugängliche Beta-Seed-Programm nur für OS X Mavericks gilt oder auch Zugriff auf eine künftige Beta-Version von OS X 10.10 gibt, bleibt vorerst unklar – angeblich plant Apple für die kommende OS-X-Version eine visuelle Neugestaltung in Anlehnung an iOS 7.

Derzeit können Mitglieder des Seed-Programms die Beta von OS X 10.9.3 installieren, nach Beitritt lässt sich diese über den Mac App Store beziehen. (lbe)