Menü

Mac-Pro-Nachbau aus einem Mülleimer

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 177 Beiträge
Update
Von

Röhren-Hackintosh von Innen und von Außen.

(Bild: Dschijn / tonymacx86.com)

Nachdem Apple seinen neuen Mac Pro im vergangenen Sommer vorgestellt hatte, gab es im Netz allerlei Scherze: Die Aluröhre mit ihrem kreisrunden Lüfter am oberen Gehäuseteil wirke wie ein Mülleimer, hieß es häufiger.

Ein Bastler im Hackintosh-Forum tonymacx86.com hat die Vision nun wahr gemacht: Mit einem bei Amazon eingekauften Abfalleimer der Marke Authentics. Der 29jährige Bastler namens Dschijn, dessen Klarname bislang nicht überliefert ist, setzte ungefähr 60 Euro an Materialkosten ohne die notwendige PC-Hardware an, wovon die Hälfte allein für den Müllschlucker draufging. Aus Aluminium ist dieser übrigens nicht, stattdessen verwendet das Modell Lunar laut Hersteller "dickwandigen, hochglänzenden ABS-Kunststoff".

Auch die intern verbaute Hardware kann mit dem Original nicht recht mithalten. Statt über einen rasanten Xeon E5 verfügt Dschijns Hackintosh nur über einen gemütlichen Haswell-Core i3. Verbaut ist außerdem eine Radeon-7750-Grafikkarte, ein Gigabyte-Board der Baureihe z87n mit WLAN, eine ATX-Stromversorgung sowie Festplatte und Zusatz-SSD. Der Lüfter steckt wie im Original im oberen Gehäuseteil. Damit das Gerät auch optisch etwas hermacht, färbte Dschijn den "Trash Pro" in einem schicken Rotton.

[Update 15.01.14 16.02 Uhr:] Dschijn, ein deutschsprachiger Nutzer, hat sich mittlerweile gemeldet und betont, dass er selbst nicht der Erbauer des Hackintosh sei. Er habe nur die Erlaubnis des tatsächlichen Users namens "sascha288" erhalten, das Gerät bei tonymacx86.com vorzuführen. Ursprünglich soll der Umbau in einem deutschen Forum gepostet worden sein, dort ist er mittlerweile aber gelöscht worden. (bsc)