zurück zum Artikel

Mac Pro: Verfügbarkeit bessert sich nach vier Monaten

Erstmals nach der Einführung im Dezember kann Apple die Wartezeit für den Desktop-Mac verringern – zumindest ein wenig.

Die wochenlange Wartezeit auf den Mac Pro hat sich etwas verringert

Leichte Verbesserung bei der Verfügbarkeit des Mac Pro: An Neubesteller soll dieser nun nach drei bis fünf Wochen ausgeliefert werden, schreibt Apple im hauseigenen Online-Store [1]. Die geringere Versandzeit gilt für alle Konfigurationen.

Vier Monate nach dem Vorbestellungsstart im Dezember 2013 scheint Apple der Nachfrage langsam hinterherzukommen – bislang verschob sich die Auslieferung für Neubesteller stehts in den nächsten Monat, zuletzt nannte der Mac-Hersteller fünf bis sechs Wochen Wartezeit bis zum Versand [2].

Die Gründe der schlechten Verfügbarkeit hat der Konzern bislang nicht dargelegt, bei der Bekanntgabe der Geschäftszahlen [3] am Mittwoch spielte das Thema keine Rolle. Der Mac Pro ist der erste Mac, den Apple nach vielen Jahren wieder in den USA fertigen lässt – einzelne Berichte spekulierten über Schwierigkeiten [4] bei der anlaufenden Produktion. (lbe [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2176804

Links in diesem Artikel:
[1] http://store.apple.com/de/buy-mac/mac-pro
[2] https://www.heise.de/meldung/Apple-Mac-Pro-Liefertermin-rueckt-in-den-Mai-2159896.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Tim-Cook-Apple-ist-auf-Uebernahme-Jagd-2175836.html
[4] https://www.heise.de/meldung/Apples-neuer-Mac-Pro-grossartige-Nachfrage-und-Fertigungsprobleme-2070891.html
[5] mailto:lbe@heise.de