Menü
Mac & i

Mac: Update für iMovie bringt mehr Funktionen

Apple hat in der Nacht zum Freitag eine Aktualisierung seines Schnittprogramms online gestellt. Sie liefert einige Verbesserungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 10.0.3 von iMovie für OS X ist verfügbar. Das Update für Apples Videoschnittprogramm für Amateure kommt mit einigen Verbesserungen. So lassen sich Ereignisse in der Seitenleiste künftig nach Datum sortieren, Schrift, Größe und Farbe von iMovie-10-Titeln endlich ändern und die Dauer eines Übergangs durch Doppelklicken auf den Übergang in der Zeitleiste konfigurieren.

Hinzu gekommen ist auch die Möglichkeit, Clips in Ereignissen zu beschneiden sowie zu drehen und über die Anpassungsleiste Geschwindigkeitseffekte hinzuzufügen. Apple verspricht zusätzlich ein "homogenes Ein- und Ausblenden" von Geschwindigkeitseffekten in Übergängen.

iMovie auf dem Mac.

(Bild: Apple)

iMovie 10.0.3 bringt außerdem mehrere Fehlerbehebungen, darunter für Crash-Bugs und im Bereich der Bereitstellen-Funktion. Auch die Suche arbeitet nun besser und findet Satzteile verlässlicher.

Das Schnittprogramm wird kostenlos mit neuen Macs geliefert, Neunutzer zahlen im Mac App Store knapp 14 Euro. Das Paket ist mit fast 2 GByte nicht klein und läuft ab OS X 10.9.2, der aktuellen Version von Mavericks. (bsc)