Menü
Mac & i

Mac-Zeichenwerkzeug Sketch stark verbessert

Version 3 des "kleinen Illustrator" bringt wiederverwendbare Symbole, besseren Im- und Export und kommt mit mehreren Auflösungen besser zurecht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Bohemian Coding hat sein bekanntes Zeichen- und Bildbearbeitungswerkzeug Sketch ein größeres Update verpasst. Version 3 kommt mit einigen praktischen neuen Funktionen. So lassen sich Bildelemente nun zu Symbolen machen, die sich auch in anderen Designs wiederverwenden lassen. Text- und Layer-Stile wurden überarbeitet und vereint.

Der Inspektor erlaubt einen schnelleren Zugriff auf wichtige Funktionen. Die Slices-Funktion kann Layer direkt exportieren und mehrere Auflösungen aus einem Slice generieren – egal welche Skalierung zuvor verwendet wurde. Überarbeitet wurde auch der Im- und Export von PDF-, EPS- und SVG-Dateien.

Sketch 3 eignet sich für Designer wie Amateure.

(Bild: Hersteller)

Zum Präsentieren eigener Arbeiten kann man Sketch nun auch in einen Vollbildmodus schalten. Überarbeitet und verbessert wurde zusätzlich das Editieren auf Bitmap-Ebene mit den Funktionen Zauberstab, Beschneiden, Invertierung und Vektorisierung.

Sketch 3 kostet aktuell knapp 45 Euro im Mac App Store und setzt mindestens OS X 10.8 (Mountain Lion) voraus. Die App erhielt 2012 einen Apple Design Award und dient manchem Designer als Ergänzung oder Ersatz für Adobes Illustrator. Mac & i hat das Tool in Heft 6 getestet. (bsc)