Menü
heise-Angebot

Mac & i Heft 4/2019 jetzt vorab im Heise-Kiosk

Themen: macOS Catalina, iOS/iPadOS 13, watchOS 6 • FritzBox-Tipps • Neu: Mac Pro und MacBooks • 4K-Video gratis schneiden • Sportuhren • Qi-Stationen • OCR-Apps

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Schon vor dem Verkaufsstart im Handel können Sie Mac & i Heft 4/2019 im Heise Shop bestellen – auf Papier oder als PDF. Die Themen:

macOS 10.15 bringt viele tolle Verbesserungen mit. Anwender können sich auf eine ganze Reihe vom iPad portierter Apps freuen, die nativ auf dem Mac laufen. Zudem arbeiten der Mac und das iPad noch enger zusammen. Das Funktionsmonster iTunes wird auf fünf Apps aufgeteilt. Und das ist noch lange nicht alles …

iOS 13 holt in vielerlei Hinsicht den Vorsprung von macOS auf und enthält sinnvolle Neuerungen im ganzen System – und zwar viel mehr, als Apple bislang gezeigt hat. Das iPad bekommt, was es längst verdient: coole Notebook-Funktionen in einem eigenen Betriebssystem namens iPadOS.

Mit watchOS 6 warnt die Apple Watch vor Umgebungslärm, dient als Diktiergerät, Taschenrechner und Zykluskalender. Außerdem ermöglicht Apple endlich bessere Apps aus dem App Store – auch ohne das iPhone. Mit dem schnellen Nutzerwechsel, einem Kontrollzentrum und praktischen Funktionen gewinnt auch tvOS 13 für das Apple TV deutlich hinzu.

In den wichtigsten Updates seit Langem lässt Apple die Grenzen zwischen iOS und macOS immer mehr verblassen. Gleichzeitig rückt der Themenkomplex Sicherheit und Privatsphäre stärker in den Vordergrund. Mac & i stellt alle neuen Funktionen der neuen Betriebssysteme vor – auch die versteckten. Außerdem beschreibt die Redaktion im Detail, was macOS Catalina, iOS 13, watchOS 6 und tvOS 13 gemeinsam haben, unter anderem den neuen Login-Dienst Anmelden mit Apple, Verbesserungen bei HomeKit und Siri, gründlich überarbeitete Erinnerungen-, Notizen- und Fotos-Apps, eine renovierte Sprachsteuerung, die Unterstützung von Gamepads und nicht zuletzt die neue Suchen-App, die den Standort vermisster Geräte auch ohne Netzzugang zu ermitteln vermag.

Und: Viele Raffinessen in den neuen Systemen entdeckt man erst bei einem Blick in die Dokumentation für Entwickler. Mac & i habt die interessanten Details herausgearbeitet.

Mac & i Heft 4/2019: Inhaltsverzeichnis

Die FritzBox ist in Deutschland der mit Abstand beliebteste Router. Was viele nicht wissen: Mit der Mesh-Technik lassen sich Reichweite und Durchsatz im WLAN deutlich verbessern. Selbst viele ältere AVM-Geräte sind kompatibel dazu. Mit Fernzugriff, NAS-Funktionen und iOS-Apps erhöht man außerdem den Komfort. Mac & i erklärt nicht nur, wie Mesh funktioniert und was es im Einzelfall bringt, sondern zeigt auch Schritt für Schritt in 20 verständlichen Tipps, wie Sie damit umgehen. In Heft 4/2019 steht etwa, wie Sie Ihren Router auf Mesh umstellen, Repeater im Mesh einrichten, Powerline-Adapter ins Mesh übernehmen und alte Router als Mesh-Repeater einsetzen. Sie erfahren außerdem, wie Sie LAN-Geräte per WLAN anbinden, optimale Standorte finden, den FritzBox-Anrufbeantworter optimal einrichten und Spam-Anrufer blockieren. Natürlich geht der ausführliche Artikel auch darauf ein, wie man das iPhone als Festnetz-Telefon nutzt, die FritzBox zum NAS-Gerät macht und aus der Ferne darauf zugreift. Lesen Sie, wie Sie Dateien für andere Nutzer freigeben, den Fernzugriff per VPN einrichten, von unterwegs auf Ihren heimischen Mac zugreifen, Kabel-TV am Mac empfangen und wie Sie die seit drei Jahren gesetzlich geltende Router-Freiheit nutzen.

Apples Textverarbeitung Pages erleichtert mit ihren Seitenlayout- und Stilvorlagen das Gestalten ansprechender Dokumente. Wer die mächtigen Werkzeuge kennt, erstellt am Rechner gelungene Vorlagen, etwa für Bürokommunikation oder Protokolle, die auch mobil nutzbar sind. Wie man Schritt für Schritt vorgeht, verrät unser Praxisartikel.

Mit dem Video-Editor DaVinci Resolve von Blackmagicdesign kann man komfortabel 4K-Videos am Mac schneiden – kostenlos und besser als mit Apples iMovie. Mac & i zeigt, wie Sie schnell zu professionellen Resultaten gelangen.

Auf ausgewählten Samsung-Fernsehern kann man AirPlay 2 und die Apple-TV-App als Firmware-Update installieren. Mac & i hat ausprobiert, ob sich echter Filmgenuss einstellt, und zeigt, wie man ohne die TV-Box Filme und Serien abruft respektive Inhalte auf den Fernseher streamt.

Haben Sie schon einmal von LPDF gehört? Mit diesem praktischen Dateiformat lassen sich Dokumente erzeugen, die ein Mac automatisch in der vom Benutzer gewählten Sprache darstellt. Lesen Sie in Mac & i, wie Sie vorgehen, um so etwas ebenfalls hinzubekommen.

Mit Notarisierung und Hardened Runtime dehnt Apple seine Security-Funktionen auf Apps von Drittanbietern aus. Beide gehen Hand in Hand und werden mit macOS Catalina verpflichtend. Was Sie als Nutzer darüber wissen sollten, zeigt der Hintergrundartikel von Sicherheitsexperte Klaus Rodewig.

Die Developer's Corner widmet sich Swift 5: Mit dieser Version erreicht Apples Programmiersprache die lang ersehnte Stabilität. Nun können auch die letzten Zweifler auf den Zug aufspringen. Mac & i demonstriert die Neuerungen von Swift 5 und deren Anwendung in der Praxis.

Ein erster Blick in Mac & i Heft 4/2019 (7 Bilder)

Dank achtkernigem Prozessor aus Intels neuer Coffee-Lake-Refresh-Serie und dem mächtigen Mobil-Grafikchip Vega 20 von AMD steigert Apple die Performance seines Top-MacBooks ein weiteres Mal. Im Test von Mac & i zeigten sich jedoch Probleme mit der Abwärme.

Zum Praxistest standen der Redaktion außerdem ein MacBook Air und ein MacBook Pro 13" vom Juli 2019 zur Verfügung, beide mit 16 statt 8 GByte RAM sowie mit einer SSD-Kapazität von 1 TByte statt 256 GByte ausgerüstet. Welches das bessere Einstiegsgerät ist, steht in Heft 4/2019.

Eine Schutzhülle bewahrt das teure iPad nicht nur vor Kratzern und Stößen: Einige erlauben es, das Tablet in einem einstellbaren Winkel aufzustellen, um bequemer zu tippen oder einen Film zu schauen. Es gibt die verschiedensten Varianten: von ansteckbaren Covern bis zu Taschen mit Platz für den Apple Pencil. Mac & i stellt ausgewählte Modelle vor.

Mit dem iPhone kann man Quittungen, Visitenkarten, Briefe oder Zeitschriftenartikel nicht nur von unterwegs aus erfassen, sondern auch schneller als mit einem herkömmlichen Scanner. Dank OCR-Funktionen können geeignete Apps Texte extrahieren und weiterverarbeiten, zum Beispiel übersetzen. Doch die Tücke liegt wie so oft im Detail, wie unser Test von acht Apps zeigt.

Viele Menschen wollen etwas für ihre Gesundheit tun und sich mehr bewegen. Sport- und Fitnessuhren unterstützen dabei und motivieren, die gesteckten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Mac & i hat interessante Sportuhren unter die Lupe genommen und mit der Apple Watch Series 4 verglichen.

Alle iPhones ab dem 8 beherrschen das drahtlose Aufladen per Induktion: Man braucht das Gerät lediglich auf eine Station zu legen, die nach dem Qi-Standard funktioniert, damit es frische Energie tankt. Acht unterschiedliche Geräte stellen sich einem Test.

Affinity Publisher bringt frischen Wind in den Markt der Layoutprogramme, nicht zuletzt, weil es sehr günstig ist und fließend mit Designer und Photo aus demselben Hause zusammenarbeitet. Mac & i zeigt außerdem, wo es Vorteile gegenüber Adobe InDesign und QuarkXPress hat und wo es noch etwas nachzuholen hat.

Mit dem auf der WWDC vorgestellten Mac Pro wird es endlich wieder einen modularen Mac für Profis geben, der an Power alle bisherigen Apple-Rechner überbietet – aber auch beim Preis. Gleiches gilt für das neue 6K-Display, das professionelle Nutzer erfreuen soll. Was die Kollegen Johannes Schuster und Holger Zelder vom Mac Pro und dem Pro Display XDR wissen, beschreiben sie in Heft 4/2019.

Nach beinahe 30 Jahren verlässt Jony Ive Apple. Man kann sich das Unternehmen ohne seinen anerkannten Chef-Designer ähnlich schwer vorstellen wie einst Apple ohne Steve Jobs. Mac & i wägt Risiken und Chancen ab und lässt alle wichtigen Designs von Ive noch einmal in einer Galerie Revue passieren.

Vor einigen Jahren waren Tablets an Schulen noch Exoten. Inzwischen setzen viele Schulen das iPad in ihren Klassen ein – mit großem Erfolg. Mac & i hat zwei besucht und nach ihren Erfahrungen befragt.

Wie immer enthält die neue Ausgabe außerdem jede Menge Tipps und Tricks, Tests von Apps, Zubehör und Spielen. Am 1. August kommt Heft 4/2019 in den gut sortierten Zeitschriftenhandel, als PDF in den Shop sowie aufbereitet für die Lektüre auf iPhone und iPad, Android-Geräten und Kindle Fire in die Mac & i-Apps. Abonnenten halten es dann bereits in den Händen, und Mac & i-Plus-Abonnenten können es wahlweise auf Papier lesen oder auf ihren Geräten öffnen, wo es u. a. mit Bonusmaterial, interaktivem Lesemodus und Suchfunktion angereichert ist, und heise+-Abonnenten lesen es im Browser. (se)