MacBook-Air-Dockingstation mit Ethernet-Anschluss

Ein Start-up hat eine Dockingstation für Apples kompaktestes Notebook entwickelt, die auch einen Ethernet-Anschluss aufweist. Das Produkt ist allerdings noch im Prototypenstadium.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von
  • Leo Becker

Das Startup Infiniwing hat eine neue Dockingstation für das MacBook Air entworfen: Diese verfügt über vier USB-2.0-Anschlüsse, einen Ethernet-Anschluss (10/100BASE-T) sowie MiniDisplayPort und lässt sich mit einer Kensington-Sicherung fixieren. Die LandingZone genannte Station umschließt den rückwärtigen Bereich des MacBook Air und hebt diesen leicht an – dabei belegt sie die beiden integrierten USB-Anschlüsse und den Thunderbolt-Anschluss, lässt aber Platz für das MagSafe-Netzteil.

Die Dockingstation am MacBook Air

(Bild: Infiniwing)

LandingZone befindet sich noch im Prototypenstadium und soll nach dem voraussichtlichen Marktstart im Frühjahr 2012 rund 200 Dollar kosten. Derzeit sucht die Firma noch über die Finanzierungsplattform Kickstarter nach einer größeren Zahl an Vorbestellern, um die Produktion aufzunehmen. Derzeit liegt der Preis der entweder für das 11- oder das 13-Zoll-MacBook-Air ausgelegten Dockingstation bei 160 Dollar zuzüglich 20 Dollar für den internationalen Versand. Frühentschlossene haben derzeit die Option, ein Exemplar für 140 Dollar vorzubestellen. (lbe)