MacBook Pro: Rechts laden ist besser

Wer Probleme mit der Überhitzung seines tragbaren Profi-Macs hat, sollte einmal den verwendeten USB-C-Anschluss fürs Netzteil wechseln.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 217 Beiträge

USB-C-Buchsen am MacBook Pro.

(Bild: Apple)

Von

Wenn es einem Mac zu warm wird, merkt man das meistens schnell: Der Lüfter läuft an und man kann in der Aktivitätsanzeige sehen, dass das System überlastet ist. Schuld daran muss allerdings nicht unbedingt ein amoklaufender Prozess – der Google-Browser Chrome ist hier z.B. gerne ein Kandidat – sein. Handelt es sich um ein aktuelles MacBook Pro mit vier Thunderbolt-3-Anschlüssen, kann es schon reichen, wenn der Rechner gerade viel zu tun hat und gleichzeitig von der linken Seite geladen wird. Das haben Nutzer auf StackExchange festgestellt.

Der Grund: Durch das Aufladen wird eine hohe Temperatur des Gehäuses erzeugt, was wiederum den auf der linken Seite vorhandenen Temperatursensor aktiviert. Bei einem zu heißen MacBook Pro wird automatisch der Prozess "kernel_task" hochgefahren, der in der Aktivitätsanzeige dann 100 Prozent CPU-Last generiert. Der Prozess bestärkt sich also gegenseitig. Das Problem wird noch verschlimmert, wenn an den linken zwei Thunderbolt-3-Buchsen weitere Geräte hängen, die Last ziehen und damit Wärme erzeugen.

"kernel_task" einfach abzuschießen ist sinnfrei – der Prozess kommt automatisch wieder hoch, denn er ist ja die Reaktion des Betriebssystems auf zu viel Hitze. Abhilfe schafft nur, den Mac abzukühlen. Das wiederum kann dadurch gelingen, dass man die Maschine von der rechten Seite aus lädt. Diese Seite ist weniger sensibel, was auch an der Gestaltung der Hauptplatine liegt. Von der Problematik betroffen sind MacBook-Pro-Maschinen mit 15- beziehungsweise 16-Zoll-Bildschirm ebenso wie die 13-Zoll-Geräte – letztere stärker, weil im Gehäuse weniger Platz für eine Wärmeabfuhr ist.

Das Problem löst sich übrigens automatisch, wenn der Akku voll ist – dann fordert das System die wärmeerzeugende Ladelast nicht mehr ab. Auf StackExchange werden noch weitere Tricks genannt, etwa die Nutzung von Tools wie iStat Menus, um die Lüfter händisch auf Volllast zu drehen. Allerdings funktioniert das Laden von der rechten Seite durchgängig wie gewünscht. Nutzer müssen dafür dann aber womöglich ihren Schreibtisch umbauen. Dokumentiert ist das Verhalten von Apple übrigens bislang offiziell noch nicht. (bsc)