Menü

MagentaTV: Neue Software für ausgesperrte Mac-Nutzer, weiterhin Probleme

Ein "WebTVPlugin" soll Apple-Nutzern mit Safari 12 erstmals Zugriff auf den Streaming-Dienst ermöglichen, rund scheint die Software aber nicht zu laufen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

MagentaTV mit "Megathek": Der TV-Streaming-Dienst lässt sich auch als Nicht-Telekom-Kunde abonnieren.

(Bild: Screenshot Webseite)

Mac & i
Von

Rund zweieinhalb Monate nach der Freigabe von Safari 12 hat die Deutsche Telekom ein neues Plugin veröffentlicht, das Mac-Nutzern wieder Zugriff auf MagentaTV (vormals EntertainTV) verschaffen soll. Die inzwischen zur Installation bereitgestellte Version 6.30.0.39 von "WebTVPlugin" bringt eine neue MagentaTV-App für macOS mit, die im Programme-Ordner hinterlegt wird. Ähnlich wie bei Sky Ticket leitet der Browser zur Streaming-Wiedergabe von Videoinhalten dann an die App weiter – statt diese direkt im Browser abzuspielen.

Dadurch wird es für Mac-Nutzer mit Safari 12 zum ersten Mal möglich, MagentaTV überhaupt zu nutzen. Safari 12 ist fester Bestandteil von macOS 10.14 Mojave und wird von Apple auch für ältere macOS-Versionen als Update bereitgestellt. Die jüngste Version von Safari streicht die Unterstützung für NPAPI-Plugins (außer Adobe Flash) – aufgrund dieser seit März bekannten Änderung dürfte das zuvor ausgelieferte Plugin der Telekom nicht mehr funktioniert haben. Mac-Nutzer konnten bislang allerdings auch nicht auf andere Browser ausweichen, da MagentaTV ausschließlich Safari unter macOS unterstützt.

Bei der Installation des neuen WebTVPlugin sollen bisherige Plugins für EntertainTV und MagentaTV offenbar entfernt werden. Nach dem Einspielen sei der Browser neu zu starten, schreibt die Telekom, anschließend müsste die MagentaTV-App beim Wiedergabestart dann automatisch geöffnet werden. Wie Leser berichten erscheint auch nach erfolgter Installation beim Aufruf von web.magentatv.de mitunter aber erneut der Hinweis, man müsse das Plugin erst installieren. Dieses Problem habe man auf einem eigenen MacBook auch festgestellt, schreibt das Support-Team der Telekom – man werde dies jetzt nochmal prüfen lassen.

MangetaTV hat Ende Oktober die Nachfolge von EntertainTV angetreten. Der TV-Streaming-Dienst lässt sich seitdem allgemein buchen – und nicht mehr nur von Kunden der Deutschen Telekom. (lbe)