Menü
Mac & i

Marken-Rangliste: Apple holt sich Spitzenplatz von Google zurück

Der bisherige Spitzenreiter Google kommt in der aktuellen Rangliste des Marktforschungsunternehmens Millward Brown auf einen Markenwert von 174 Milliarden US-Dollar. Apple liegt weit darüber.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 95 Beiträge

Infografik zur jährlichen Brandz-Studie

(Bild: brandz.com)

Anzeige
Apple iPhone 6 16GB silber
Apple iPhone 6 16GB silber ab € 228,70

Apple hat sich den Platz als wertvollste Marke der Welt in der jährlichen "BrandZ"-Studie zurückgeholt. Das Marktforschungsunternehmen Millward Brown errechnete für den iPhone-Konzern einen Markenwert von knapp 247 Milliarden Dollar. Damit verdrängte Apple Google, der im vergangenen Jahr den Spitzenplatz erklommen hatte, auf den zweiten Rang. Millward Brown erklärte den Zuwachs beim Markenwert von Apple vor allem mit dem Erfolg des iPhone 6. Den Wert der Marke von Google sehen die Experten bei 173,6 Milliarden Dollar.

Die zehn wertvollsten Marken kommen demnach alle aus den USA. Microsoft liegt dabei auf dem dritten Rang vor IBM. Klassische Konsumgüter-Marken wie Coca-Cola, McDonald's und Marlboro rutschten dagegen ans untere Ende der Top 10. Dort atmet ihnen bereits Online-Konkurrenz aus China in den Nacken. Auf Rang elf sieht Millward Brown den Internet-Konzern Tencent und auf dem 13. Platz die Handelsplattform Alibaba. Dazwischen liegt noch ein US-amerikanisches Unternehmen: Das Netzwerk Facebook, dessen Markenwert sich binnen eines Jahres verdoppelt haben soll.

Als wertvollste Marken aus Deutschland sehen die Marktforscher SAP auf Rang 24, die Deutsche Telekom auf dem 27., BMW auf dem 34. und Mercedes-Benz auf dem 43. Platz.

Das Beratungsunternehmen Interbrand erstellt eine ähnliche Rangliste, die jeweils Anfang Oktober veröffentlicht wird. Dort führt Apple vor Google und dem langjährigen Spitzenreiter Coca-Cola. (dpa) / (anw)