Menü
Mac & i

Marktforscher: Apple hält 83 Prozent aller App-Store-Umsätze

vorlesen Drucken Kommentare lesen 108 Beiträge

Apples App Store verbuchte laut einer Schätzung von IHS Screen Digest im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp 1,8 Milliarden Dollar. Das entspräche 82,7 Prozent Anteil am Gesamtumsatz. Auf Platz 2 folgt RIMs BlackBerry App World mit Umsätzen in Höhe von 165 Millionen Dollar und 7,7 Prozent Marktanteil. Nokias Ovi Store und Googles Android Market konnten nach den Zahlen des Marktforschungsunternehmens das größte Wachstum vorweisen – beide erzielten Umsätze von gut 100 Millionen Dollar und damit jeweils einen Anteil von knapp 5 Prozent.

Der weltweite Markt mobiler Apps nach Umsatz

(Bild: IHS Screen Digest)

Apple wuchs mit einer jährlichen Umsatzsteigerung um knapp 132 Prozent langsamer als der Gesamtmarkt, der sich um gut 160 Prozent vergrößerte – dadurch sank der Marktanteil des iOS-App-Store laut IHS von 92,8 Prozent im Jahr 2009 auf 82,7 Prozent. Die Konkurrenz werde "Apples dominanten Anteil" weiter schmälern, sagte IHS-Analyst Jack Kent – es sei aber zu erwarten, dass Apple über die Hälfte aller Umsätze mit mobilen Apps mindestens bis 2014 erwirtschaftet. Die Marktforscher gehen davon aus, dass der App-Gesamtmarkt 2011 um 81,5 Prozent wächst und einen Gesamtumsatz von fast 4 Milliarden Dollar erreicht. (lbe)