Menü
Mac & i

Marktforscher: Apple hat bei Smartwatches gewonnen

Im Weihnachtsgeschäft hat Apple einer Schätzung zufolge die bislang höchste Menge an Wearables innerhalb eines Quartals ausgeliefert – unter allen Hersteller. Die Zahl der Apple-Watch-Verkäufe sei 2017 um über 50 Prozent gestiegen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge
Apple Watch Series 3 mit LTE

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple Watch Series 3 (GPS) Aluminium 38mm grau mit Sportarmband schwarz
Apple Watch Series 3 (GPS) Aluminium 38mm grau mit Sportarmband schwarz ab € 284,05

Die Einführung der Apple Watch Series 3 hat Apple ein neues Rekordjahr beim Verkauf von Smartwatches beschert: Der Konzern hat den Absatz an Computer-Uhren 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 54 Prozent auf nun 18 Millionen Stück gesteigert, wie aus einer Schätzung der Marktforschungsfirma Canalys hervorgeht. Die jüngste, im September eingeführte Version der Apple-Uhr habe knapp die Hälfte der Verkäufe im zurückliegenden Gesamtjahr gestellt.

Im Weihnachtsgeschäft 2017 hat Apple den Zahlen zufolge 8 Millionen Apple Watches ausgeliefert. Dies sei die bislang höchste Zahl bei Wearable-Auslieferungen innerhalb eines Quartals – nicht nur für Apple, sondern für jeden in dieser Sparte tätigen Hersteller, schreiben die Marktforscher. Trotz innovativer Smartwatches anderer Hersteller habe sich Apple weit vor die Konkurrenz gesetzt, der Konzern “hat das Wearable-Game gewonnen”, folgert ein Canalys-Analyst.

Von der Apple Watch Series 3 hat Apple Canalys zufolge bis Ende des vergangenen Jahres 9 Millionen Stück ausgeliefert, darunter nur 1,6 Millionen Exemplare der LTE-Version. Durch eine begrenzte Menge an unterstützten Mobilfunkanbietern in wichtigen Märkten wie Deutschland werde das Wachstumspotential der LTE-Watch begrenzt. In Deutschland ist die Uhr ausschließlich mit einem Laufzeitvertrag der Telekom erhältlich, dies kostet einen Aufpreis von 5 Euro pro Monat – und funktioniert nicht im Roaming.

Die Apple Watch Series 3 hat sich nach Apples Angabe bislang mehr als doppelt so oft verkauft wie das 2016 eingeführte Vorgängermodell Series 2, konkrete Verkaufszahlen will der Konzern bislang aber nicht nennen. Neben der Series 3 verkauft Apple weiter die ältere Series 1 als billigeres Einstiegsmodell weiter – dieser fehlen allerdings wichtige Komponenten wie etwa ein GPS-Modul.

Apple Watch Series 3 (6 Bilder)

Die neue Apple Watch hat ein LTE/UMTS-Modul. Jeff Williams stellt sie vor.

(lbe)