Menü
Mac & i

Marktforscher: Kein Sprachassistent so beschränkt wie Siri auf dem HomePod

Von knapp 800 Anfragen aus verschiedenen Themenbereichen konnte Siri auf Apples HomePod einer Analyse zufolge nur gut die Hälfte korrekt beantworten – deutlich weniger als die Sprachassistenten der Konkurrenz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 123 Beiträge
HomePod Siri

(Bild: Apple)

Apples HomePod schneidet im Vergleich mit den Assistenzfunktionen anderer smarter Lautsprecher schlecht ab: Die Sprachassistentin Siri verstehe zwar praktisch alle Anfragen, könne aber nur gut die Hälfte (52,3 Prozent) richtig beantworten und bildet somit das Schlusslicht unter den vernetzten Lautsprechern, wie aus einer Analyse der Marktforschungsfirma Loup Ventures hervorgeht.

Im Unterschied dazu habe Microsoft Cortana 57 Prozent der Anfragen korrekt beantworten können, Amazon Alexa 64 Prozent und Google Assistant respektive Google Home sogar 81 Prozent – aus einem Katalog von insgesamt 782 Anfragen aufgeteilt in verschiedene Themenbereiche.

Die niedrige Trefferquote ist auf den eingegrenzten Funktionsumfang von Siri auf dem HomePod zurückzuführen, merken die Marktforscher an – bestimmte Anfragen etwa zu Terminen, E-Mails und Anrufen werden derzeit schlicht nicht unterstützt. Klammere man die Bereiche Navigation, Anrufe, E-Mails und Kalender aus, steige der Anteil korrekter Antworten des HomePods auf 67 Prozent. Sollte Apple diese Bereiche in Zukunft unterstützen, werde der Lautsprecher also “erheblich nützlicher”, meinen die Analysten.

Den smarten Lautsprechern wurden Anfragen zu verschiedenen Gebieten gestellt.

(Bild: Loup Ventures)

Es ist zu vermuten, dass Apple fehlende Siri-Funktionen mit Updates nachliefert, konkret angekündigt wurde dies bislang aber nicht. Problematisch ist der begrenzte Funktionsumfang, weil HomePod den Zuruf “Hey Siri” automatisch an sich nimmt – anstatt etwa das iPhone zum Zug kommen zu lassen, das zusätzliche Siri-Bereiche beherrscht.

Apples HomePod hat den Marktforschern zufolge aber bessere Hörfähigkeiten als die anderen getesteten Lautsprecher Google Home, Amazon Echo und Harman Kardon Invoke. Siri lasse sich selbst dann noch durch ein leises “Hey Siri” aktivieren, wenn die Umgebungslautstärke so hoch ist, dass man seine Stimme erheben muss, um mit anderen Personen im gleichen Raum zu sprechen. Das sei die “brillanteste Funktion” des HomePods.

Mehr zum Thema:

tipps+tricks zum Thema: