Menü
Mac & i

Marktforscher: iPhone 5s legt zu, iPhone 5c stagniert

Apples aktuelles Smartphone-Flaggschiff wird demnächst 20 Prozent Marktanteil unter allen verkauften iPhones haben und damit das 4s überholen. Das meistverkaufte iPhone ist das 5s bis jetzt aber nicht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 179 Beiträge

Laut einem Bericht des Martforschungsinstituts Mixpanel, den AppleInsider zitiert, hält Apples iPhone 5s derzeit einen Anteil von 19,31 Prozent unter allen bislang verkauften iPhone-Modellen. Das gleichzeitig eingeführte 5c-Modell bringt es demnach auf nur 6,34 Prozent – das ist der schlechteste Wert unter den fünf erfolgreichsten Apple-Smartphones. Vor dem 5s liegt noch das iPhone 4s mit 23,94 Prozent. Unangefochten bleibt das iPhone 5 mit 32,65 Prozent Anteil in der Apple-Verkaufsstatistik. Das drei Jahre alte iPhone 4 bringt es noch immer auf 16,43 %.

iPhone 5s: top, iPhone 5c: Flop

Mixpanel ermittelt solche Zahlen auf Basis von 17 Milliarden Netztransaktionen pro Monat, so AppleInsider weiter. Die genannten Zahlen stammen aus einem Gesamtvolumen von 194 Milliarden Seitenabrufen, die zwischen 9. September 2013 und 3. März 2014 gezählt worden seien.

Verkaufsentwicklung bei iPhone-Modellen

(Bild: Mixpanel)

Apple veröffentlicht selbst keine detaillierten Zahlen. Tim Cook räumte zuletzt aber ein, dass der Verkauf des iPhone 5c schlechter und der Absatz des 5s-Modells besser läuft als erwartet. (se)