Mehr RAM: Hoffnung auf Split-Screen-Funktion für das nächste iPad Air

Aus Asien kommen Spekulationen, wonach Apple seiner nächsten iPad-Air-Generation doppelten Hauptspeicher gönnt. Damit könnten die Geräte womöglich eine neue Multitaskingfunktion unterstützen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge
Von
  • Ben Schwan

Seit Mai schon gibt es Berichte, wonach in iOS 8 ein neuer Split-Screen-Modus für das iPad steckt. Mit diesem soll es möglich sein, zwei Apps nebeneinander zu betreiben, eine Funktion, die man etwa von Samsungs Galaxy Tab kennt.

Apple hatte das Feature, das in dem neuen Mobilbetriebssystem bereits versteckt sein soll, allerdings nie offiziell angekündigt. Möglicherweise lag das an Hardware-Bedenken. Wie iPhone in Canada nun unter Berufung auf Quellen in Asien spekuliert, könnte sich dies aber mit einer in diesem Herbst erwarteten zweiten iPad-Air-Generation ändern. Diese soll angeblich erstmals über 2 GByte RAM verfügen, aktuell sind es 1 GByte.

Mockup eines "iPad Air 2".

(Bild: MacRumors)

Möglicherweise bleibt die Multitasking-Funktion aber nur dem größeren iPad vorbehalten. Angeblich bleibt Apple bei einer dritten Generation des iPad mini wie gehabt bei 1 GByte RAM.

Aus Asien heißt es außerdem, dass Apples seit längerem erwartete Computeruhr wohl nur mit 512 MByte RAM kommt. Immerhin sollen aber 8 GByte App- und Multimedia-Speicherplatz für die "iWatch" angedacht sein, wie die Website TechNews aus Taiwan schreibt. (bsc)