Menü
Mac & i

Mehr menschliche Kuration im App Store

Der App-Flut begegnet Apple verstärkt mit redaktioneller Auswahl statt Algorithmen. Das iTunes-Team empfiehlt nun iOS-Software in spezifischen Kategorien.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Weitere App-Store-Kategorien zeigen von Hand gewählte Apps.

Apple hat die redaktionelle Auswahl im App Store deutlich erweitert, um das Auffinden von iOS-Software zu vereinfachen.

In vielen europäischen Ländern, darunter Deutschland, haben einzelne Kategorien wie "Foto und Video", "Gesundheit und Fitness" oder "Produktivität" eine eigene Überblicksseite erhalten, die spezifische Tipps der iTunes-Redaktion aufführt, wie der Guardian bemerkte.

Die Neuerung ist sowohl auf iOS-Geräten als auch in iTunes zu sehen – mit einer Übersicht weist Apple auf die neu gestalteten Kategorien hin.

Die Auswahl von Menschenhand scheint vorerst Apples Antwort auf die stetig wachsende Zahl an Apps zu sein – aktuell liegt die Zahl für iOS-Geräte bei über 1,2 Millionen Stück. Der Ausbau der iTunes-Redaktion und die neuen kurierten Kategorien sollen für eine höhere kulturelle und örtliche Relevanz sorgen, schreibt die britische Tageszeitung.

Für iOS 8 hat Apple weitere Verbesserungen beim App Store in Aussicht gestellt – so soll unter anderem die viel kritisierte Suchfunktion ausgebaut und eine Funktion zum Stöbern integriert werden. Entwickler sollen ihre Apps künftig auch in einem kurzen Video präsentieren können. (lbe)