Menü
Mac & i

Microsoft: Kostenlose Mac-Version von OneNote und Windows-Azure-App für iOS

Noch in diesem Monat soll die Notiz-App OneNote wohl auch für OS X erscheinen – gratis. Bereits zu haben ist ein praktisches iOS-Tool für Kunden des Microsoft-Cloud-Dienstes Azure.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Bislang war die unter Windows seit zehn Jahren verfügbare Notiz-Anwendung OneNote für den Mac nicht erhältlich. Das soll sich laut einer Meldung des üblicherweise verlässlichen IT-Blogs The Verge nun bald ändern. Demnach kommt eine an OS X angepasste Version noch in diesem Monat – und das angeblich sogar kostenlos. Idee dabei ist offenbar, mit der Software neuen Cloud-Mitspielern wie Evernote Konkurrenz zu machen.

OneNote-Startbildschirm unter Windows.

(Bild: Malikussaid / Wikipedia / Microsoft)

Geplant sei auch, ein neues Feature "Web-Clipper" einzubauen, mit dem sich Website-Ausschnitte direkt in OneNote einfügen lassen. Dazu soll es mehrere Browser-Plug-ins geben. Unter iOS ist eine abgespeckte OneNote-Anwendung für iPad und IPhone bereits zu haben. Auch diese ist derzeit kostenlos – laut Microsoft für "begrenzte Zeit". Der Softwareriese arbeitet außerdem an einer neuen Mac-Version von Office, die 2014 erscheinen soll.

My Apps für Windows Azure.

(Bild: Hersteller)

Bereits jetzt zu haben ist außerdem eine neue iOS-App von Microsoft: My Apps wendet sich an Nutzer des Cloud-Dienstes Windows Azure. Damit können sich Nutzer direkt vom iOS-Gerät aus bei mehreren Hundert Cloud-Anwendungen anmelden, die über Windows Azure Active Directory nutzbar sind. Die ab iOS 7 lauffähige App ist kostenlos und läuft auch auf dem iPad in voller Auflösung. Ein Windows-Azure-Account ist Pflicht. (bsc)