Menü
Mac & i

Microsoft: Mac Office lebt – und wird 2014 aktualisiert

Ein Manager der Deutschlandfiliale des Konzerns teilte in einem Interview mit, dass es in diesem Jahr endlich wieder ein Update für die OS-X-Version des Büropakets geben soll. Nutzer mussten lange warten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 119 Beiträge

Die jüngste Version von Microsoft Office für den Mac erschien vor mittlerweile fast vier Jahren, während PC-Benutzer erst 2013 zuletzt versorgt wurden. Doch die Entwicklung des Büropakets soll nun auch unter OS X weitergehen. Das sagte der Microsoft-Deutschland-Manager Thorsten Hübschen, der für den Office-Bereich zuständig ist, nun gegenüber der Computerwoche. Wie das Fachblatt schreibt, sei diese Angabe "ausdrücklich zitierfähig".

Wann genau die neue Version erscheint, sagte Hübschen nicht, offenbar muss aber noch bis zum zweiten Quartal gewartet werden. Bei Microsoft seien Teams für die einzelnen Office-Anwendungen gebildet worden, die für die unterschiedlichen Plattformen entwickeln.

Im Oktober wird Mac Office 2011 satte vier Jahre alt.

(Bild: Hersteller)

Das sollen neben dem Mac demnächst auch Tablets unter Android und iOS – zu letzterem gibt es seit Jahren Gerüchte. Zuletzt hatte Microsoft sein Mac Office 2011 für seinen Abodienst "Office 365" aufbereitet und gleichzeitig die Kaufversion des Pakets verteuert.

Eigentlich hatte der Konzern ein Mac Office 2013 auf den Markt bringen wollen, entschied sich aber dann, die bislang für den OS-X-Bereich zuständige Mac Business Unit in den Office-Bereich zu integrieren.. Angeblich dürfen Großkunden das neue Mac-Paket bereits testen, schreibt die Computerwoche. Beim Design soll sich die Mac-Version den Windows-Vorgaben annähern, gleichzeitig aber die Eigenheiten der Plattform beibehalten. (bsc)