Menü

Microsoft bringt Hub Keyboard für iOS

Die iPhone-Tastatur bietet unter anderem Zugriff auf die Zwischenablage sowie Dokumente, sie richtet sich insbesondere an Nutzer von Office 365 und soll das Wechseln zwischen Apps ersparen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Entwickler)

Von

Microsoft hat das Hub Keyboard jetzt als iOS-App veröffentlicht. Die Tastatur-Alternative bietet Zugriff auf den Inhalt der Zwischenablage und erlaubt, Links zu Dokumenten einzufügen, die in OneDrive oder SharePoint liegen. Voraussetzung dafür ist ein Office-365-Account. Auch Kontaktinformationen lassen sich direkt über das Keyboard abfragen.

Das Hub Keyboard ist ein experimentelles Projekt aus Microsofts Garage-Programm, eine Android-Version gibt es seit Februar – sie beherrscht zusätzliche Funktionen wie etwa eine Übersetzungsfunktion. Ziel der Tastatur ist es, Nutzern das ständige Wechseln zwischen Apps zu ersparen, um bestimmte Informationen abzufragen und diese dann beispielsweise in eine E-Mail oder einen Messenger einzufügen.

Das kostenlose Hub Keyboard ist derzeit nur für das iPhone ausgelegt und setzt mindestens iOS 9.1 voraus. Es ist derzeit nur mit US-Tastaturlayout erhältlich, weitere Sprachen sollen aber folgen.

Microsoft hat jüngst erst die populäre Tastatur-Alternative Swiftkey gekauft. Der Software-Konzern testet derzeit auch eine iOS-Version der von Windows-Phone-Geräten bekannten Word-Flow-Tastatur, ein Erscheinungstermin liegt bislang nicht vor. Einem Bericht zufolge arbeitet auch Google an einer eigenen iPhone-Tastatur. (lbe)