Menü
Mac & i

Microsoft kündigt möglicherweise Office für iPad an

Am heutigen Donnerstag um 18 Uhr tritt der neue Microsoft-Boss Satya Nadella in San Francisco vor die Presse. Es gibt Spekulationen, wonach der Konzern endlich die Apple-Tablet-Version seines Büropakets veröffentlicht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

Dass Microsoft sein Office-Paket auch für iOS veröffentlicht wird, darüber gibt es bereits seit mehreren Jahren Gerüchte. Doch offensichtlich brauchte es einen neuen Chef für den Softwareriesen, bevor diese wichtige Entscheidung getroffen werden konnte. Beobachter erwarten nun, dass Microsoft am heutigen Donnerstag die Tablet-Suite endlich ankündigt.

Das Unternehmen hat für 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu einer Presseveranstaltung in San Francisco geladen, die auch per Webcast live übertragen werden soll. Das Thema der Veranstaltung sei der "Schnittpunkt zwischen Cloud und Mobile Computing", kündigt Microsoft in seiner Einladung eher nebulös an. Neben Journalisten werden auch Industrieanalysten vor Ort sein.

Office Mobile auf dem iPhone.

(Bild: Microsoft)

Nadella übernahm den Microsoft-Chefposten vor nicht ganz zwei Monaten. Er soll gegenüber Office-Versionen für andere Mobilplattformen als Windows positiver gestimmt sein als noch sein Vorgänger Steve Ballmer. Zuletzt hatte das IT-Blog The Verge berichtet, dass Microsoft eine Ankündigung einer iPad-Version von Office für den Termin in San Francisco plane.

Angeblich sollen Varianten von Excel, PowerPoint und Word erscheinen. Ob es auch eine iPhone-Version geben wird, blieb unklar. Dort existiert bislang nur eine abgespeckte Office-Mobile-Lösung für Abonnenten von Office365, mit der nicht vollwertig gearbeitet werden kann. (bsc)