Menü
Mac & i

Microsoft lässt Edge-Browser auf den Mac

Nach über 15 Jahren bietet Microsoft wieder einen Browser für macOS an: Die Chromium-basierte Neuauflage von Edge liegt in einer ersten Vorabversion vor.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge

Die neue Edge-Vorabversion auf dem Mac.

Microsoft hat eine Mac-Version des Browsers Edge auf Chromium-Basis vorgestellt, rund einen Monat nach der Veröffentlichung der Entwicklerversion für Windows 10. Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build erlaubte der Software-Konzern einen kurzen Blick auf die stark an Google Chrome erinnernde Bedienoberfläche von Edge unter macOS. Eine Vorabversion solle schon in Kürze im Rahmen des Edge-Insider-Programms erscheinen, teilte Microsoft mit.

Damit deckt Microsoft künftig alle Apple-Systeme mit dem Browser ab: Edge für das iPhone gibt es bereits seit 2017, die iPad-Version des Browser folgte 2018. Mac-Nutzern steht mit dem Edge eine weitere Chromium-Alternative zur Verfügung, die Microsoft-Dienste integriert, darunter etwa auch die Synchronisation von Lesezeichen und Passwörtern. Edge bietet beim ersten Start die Option an, Bookmarks und Verlauf aus anderen Browsern zu importieren, darunter etwa auch Safari.

Ein offizieller Download-Link für die macOS-Vorabversion von Edge soll erst in Kürze erscheinen. Findige Nutzer haben bereits Direktlinks für Dev Channel (wöchentliche Aktualisierung) und Canary Channel (tägliche Aktualisierung) entdeckt, die sich direkt von Microsofts Servern beziehen lassen.

Microsoft hat zur Build außerdem neue Produktivitätsfunktionen für Edge in Aussicht gestellt, darunter "Kollektionen" zur Sammlung von Web-Inhalten, erweiterte Datenschutz- und Web-Entwickler-Tools sowie einen Internet-Explorer-Kompatibilitätsmodus.

Apples Deal mit Microsoft machte IE für sechs Jahre zum Standard-Browser auf dem Mac.

Mit der Mac-Version von Edge stellt Microsoft über 15 Jahre nach dem Ende der Mac-Version des Internet Explorer wieder einen Browser für den Mac.

Im Rahmen einer verblüffenden Allianz mit Microsoft, die Apple Ende der 90er Jahre eine wichtige Finanzspritze brachte, wurde Internet Explorer über mehrere Jahre als Standard-Browser auf jedem Mac vorinstalliert. "Wir glauben, der Internet Explorer ist ein wirklich guter Browser", erklärte Apple-Gründer Steve Jobs 1997 – vor einem empörten Publikum. Apples hauseigener Browser Safari löste IE schließlich 2003 als Standard-Browser auf dem Mac ab.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple Mac mini, Core i3-8100B,   8GB RAM,  128GB SSD, Gb LAN [2018] (MRTR2D/A)

Mac mini

Apple MacBook Air, Core i5-8210Y,  8GB RAM,  128GB SSD, Space Gray [2018] [Z0VD] (MRE82D/A)

MacBook Air 2018

Apple MacBook Pro 15.4\

MacBook Pro 15,4

Weitere Angebote für Apple Mac mini, Core i3-8100B, 8GB RAM, 128GB SSD, Gb LAN [2018] (MRTR2D/A) im Heise‑Preisvergleich

(lbe)