Microsoft macht Office für iPad und iPhone kostenlos, Android folgt

Endnutzer benötigen für die jetzt auch in einer iPhone-Ausführung erhältlichen Apps Word, Excel und PowerPoint kein Office-365-Abonnement mehr. Android-Tablet-Nutzer können sich für eine Preview des Office-Paketes registrieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 221 Beiträge
Update
Von

Word, Excel und PowerPoint laufen nun auch auf dem iPhone

(Bild: Entwickler)

Das Office-Paket für iPad und neuerdings auch iPhone lässt sich ab sofort kostenlos verwenden. Um Office-Dokumente anzulegen und zu editieren, ist kein Office-365-Abonnement mehr erforderlich, teilte Microsoft am Donnerstag mit – ein kostenloser Microsoft-Account reiche zur Anmeldung.

Die neue Regelung gilt für Endnutzer, der geschäftliche Einsatz erfordert weiterhin das Abo. Der komplette Funktionsumfang, darunter der bald unbegrenzte Speicherplatz bei OneDrive, bleibe zahlenden Nutzern vorbehalten, betont Microsoft.

Word, Excel und PowerPoint stehen bereits in neuer Version 1.2 zum Download bereit, die nun neben dem iPad auch auf das iPhone ausgelegt ist. Das Update bringt außerdem die angekündigte Dropbox-Integration.

Die Android-Version des Office-Paketes soll Anfang 2015 folgen – auch hier wird die private Verwendung kostenlos sein. Interessierte Nutzer mit Android-Tablet können sich nun für eine Vorabversion registrieren. Eine neue Touch-optimierte Version der Büro-Software sei außerdem für Windows 10 in Arbeit, fügte Microsoft hinzu – Details sollen demnächst folgen.

[Update 6.11.2014 16:15 Uhr] Bestimmte Funktionen bleiben Office-365-Abonnenten vorbehalten, darunter beispielsweise die Möglichkeit, Änderungen in Word-Dokumenten aufzuzeichnen oder Kopf- und Fußleisten für verschiedene Seiten anzupassen. Auch der Zugriff auf Sprecher-Notizen in PowerPoint steht nur zahlenden Nutzern zur Verfügung.

[2. Update 7.11.2014 13:00 Uhr] Welche Funktionen dem Office-Paket bei kostenloser Verwendung fehlen, hat Mac & i zusammengefasst. (lbe)