Menü
Mac & i

Microsoft schaltet aufgekaufte Kalender-App Sunrise ab

Der Kalender für iOS, OS X und Android soll in Kürze aus den App-Läden verschwinden und den Betrieb Ende August ganz einstellen. Die "beliebtesten Funktionen" will Microsoft in Outlook integrieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge
Sunrise

Ab Ende August verweigert die Kalender-App den Dienst.

(Bild: Entwickler)

Zum 31. August stellt Microsoft die aufgekaufte Kalender-App Sunrise komplett ein, die es bislang für iOS, Android und OS X gibt. Das Programm werde ab dem genannten Datum gar nicht mehr funktionieren, teilte der Software-Konzen mit. Sunrise soll in den nächsten Tagen bereits aus den App-Stores verschwinden.

Das gesamte Sunrise-Team arbeite nun gemeinsam mit dem Outlook-Team, so Microsoft. Die "beliebtesten Funktionen" der Kalender-Software soll in Outlook für iOS und Android einfließen, darunter die "interessanten Kalender" – verschiedene Kalender rund um Ereignisse wie Ferien, Feiertage oder Sport-Veranstaltungen, die sich abonnieren lassen. Ob spezielle Funktionen wie die Terminplanungs-Tastatur auch in Outlook einfließen, bleibt vorerst offen.

Inzwischen hat Microsoft die Outlook-App bereits um die Integration von Dritt-Diensten wie Facebook, Wunderlist und Evernote erweitert. Vor der Übernahme von Sunrise hatte das Unternehmen die iOS- und Android-App Accompli eingekauft: Aus Acompli wurde die Mobilversion von Outlook. Der Gründer von Acompli leitet inzwischen die gesamte Outlook-Entwicklung bei Microsoft, darunter auch die E-Mail-Clients für Windows und OS X ein. (lbe)