Menü

Microsoft schaltet aufgekaufte Kalender-App Sunrise ab

Der Kalender für iOS, OS X und Android soll in Kürze aus den App-Läden verschwinden und den Betrieb Ende August ganz einstellen. Die "beliebtesten Funktionen" will Microsoft in Outlook integrieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 87 Beiträge

Ab Ende August verweigert die Kalender-App den Dienst.

(Bild: Entwickler)

Von

Zum 31. August stellt Microsoft die aufgekaufte Kalender-App Sunrise komplett ein, die es bislang für iOS, Android und OS X gibt. Das Programm werde ab dem genannten Datum gar nicht mehr funktionieren, teilte der Software-Konzen mit. Sunrise soll in den nächsten Tagen bereits aus den App-Stores verschwinden.

Das gesamte Sunrise-Team arbeite nun gemeinsam mit dem Outlook-Team, so Microsoft. Die "beliebtesten Funktionen" der Kalender-Software soll in Outlook für iOS und Android einfließen, darunter die "interessanten Kalender" – verschiedene Kalender rund um Ereignisse wie Ferien, Feiertage oder Sport-Veranstaltungen, die sich abonnieren lassen. Ob spezielle Funktionen wie die Terminplanungs-Tastatur auch in Outlook einfließen, bleibt vorerst offen.

Inzwischen hat Microsoft die Outlook-App bereits um die Integration von Dritt-Diensten wie Facebook, Wunderlist und Evernote erweitert. Vor der Übernahme von Sunrise hatte das Unternehmen die iOS- und Android-App Accompli eingekauft: Aus Acompli wurde die Mobilversion von Outlook. Der Gründer von Acompli leitet inzwischen die gesamte Outlook-Entwicklung bei Microsoft, darunter auch die E-Mail-Clients für Windows und OS X ein. (lbe)