Menü

Mobilfunk-Fallback in iOS 9: Zweite Sammelklage gegen Apple

Die standardmäßig aktive "WLAN-Unterstützung", bei der das iPhone im Fall einer schlechten WLAN-Internetverbindung auf das Mobilfunknetz umschaltet, hat Apple eine zweite Klage von US-Nutzern eingehandelt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: dpa, Caroline Seidel)

Von

iPhone-Nutzer haben wegen der mit iOS 9 eingeführten Funktion "WLAN-Unterstützung" eine weitere Sammelklage gegen Apple in Kalifornien angestrengt, wie AppleInsider berichtet. Ebenso wie die vorausgehende Klage in der zweiten Oktoberhälfte wird Apple demnach erneut vorgeworfen, Nutzer nicht ausreichend und rechtzeitig über die neue Funktion informiert zu haben, die bei einer schlechten WLAN-Internetverbindung automatisch auf die Mobilfunk-Datenverbindung umschaltet.

Der Konzern habe seine Nutzer über den Datenverbrauch des iPhones oder iPads nach Aktualisierung auf iOS 9 in die Irre geführt, die standardmäßig aktive Funktion könne je nach Tarif schließlich zusätzliche Kosten verursachen.

Apple hatte erst mehrere Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 9 in einem Support-Dokument zusätzliche Details zur "WLAN-Unterstützung" alias "WLAN Assist" genannt: Nach Angabe des iPhone-Herstellers soll diese den Datenverbrauch gewöhnlich nur um wenige Prozent erhöhen. Verschiedene Vorkehrungen sollen den Wechsel ins Mobilfunknetz beispielsweise beim Roaming vermeiden, auch bleibe die Funktion für große Hintergrund-Downloads oder Streaming-Apps deaktiviert. Die iOS-Statusleiste zeigt beim automatischen Wechsel im Mobilfunknetz an, dass das iPhone nicht länger mit dem WLAN verbunden ist.

Ende Oktober hat mit O2 UK auch ein erster Mobilfunkanbieter damit begonnen, Kunden vor der Funktion zu warnen und zu erklären, wo sich diese abschalten lässt. Der Schalter für "WLAN-Unterstützung" ist in den iOS-Einstellungen nicht unter WLAN, sondern bei "Mobiles Netz" am unteren Ende verborgen. Den durch den Mobilfunk-Fallback möglicherweise verursachten zusätzlichen Datenverbrauch führt iOS nicht einzeln auf. Der mobile Datenverbrauch für Apps und Systemdienste lässt sich ansonsten in den iOS-Einstellungen ebenfalls unter "Mobiles Netz" kontrollieren. (lbe)