Menü

Mountain Lion: Store-Mitarbeiter sollen testen helfen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Apple bereitet sich weiter intensiv auf das Juli-Release der nächsten Mac-OS-X-Version vor. Wie 9to5Mac meldet, sollen Mitarbeiter aus dem hauseigenen Retail-Sektor beim Testen helfen. "Genius Bar"-Besatzungen und "Creatives" sei eine Mitgliedschaft in Apples Programm "AppleSeed" eingerichtet worden. Die Mitarbeiter dürfen die Mountain-Lion-Vorabversion auch auf ihren privaten Rechnern installieren. Eine Geheimhaltungserklärung (NDA) ist abzuschließen.

Die neue Nachrichtenzentrale in Mountain Lion.

(Bild: Apple)

Es ist unklar, welches Ausmaß die Aktion hat und ob sie über eine begrenzte Anzahl an Angestellten hinausgeht. Das "AppleSeed"-Programm dient normalerweise dazu, ausgewählte Personen auch außerhalb des Apple Developer Program mit Vorabversionen zu versorgen. Laut 9to5Mac ist dies das erste Mal, dass Apple eine entsprechende Aktion mit Retail-Angestellten durchführt, damit sich diese frühzeitig mit dem neuen Betriebssystem vertraut machen können. Sie sollen "aktiv teilnehmen" und Probleme zurückmelden.

Entwicklern liegt derzeit der Build Nummer 12A248 der Developer Preview 4 vor, in der die auf der WWDC angekündigten neuen Funktionen bereits implementiert sind. (bsc)