Menü

Musiksoftware: Update für Logic Pro X, MainStage und Logic-Fernbedienung

Apple hat sein professionelles Musikprogramm aktualisiert – mit zahlreichen Usability-Verbesserungen. Zudem unterstützt die Logic Remote für iOS nun auch das iPhone und MainStage bietet optimierte Plug-ins.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

Logic Pro X auf dem Mac.

(Bild: Apple)

Von
Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 278,99

Nutzer der Musikproduktionssoftware Logic Pro X sollten einen Blick in die OS-X-Softwareaktualisierung werfen: Dort steht seit Mittwochabend das Update 10.2.1 zum Download bereit. Die neue Version der Profi-App kommt mit einigen Neuerungen. So wurde eine neue Multi-Threading-Funktion eingeführt, die die Performance bei Verwendung mehrerer Live-Kanäle erhöhen soll. Es gibt ein schnelleres Wiedergabe-Ansprechverhalten bei der Vorschau von Apple Loops sowie beim Ausführen von Bearbeitungen über Regionen hinweg.

Apple hat laut eigenen Angaben 30 ausgewählte Plug-ins überarbeitet, die nun endlich Retina-Bildschirme unterstützen und so die Bedienbarkeit verbessern. Alchemy, Apples neue Synth-Engine, kann nun mit Apple Loops umgehen und bekommt elf neue Spektraleffekte. Downloads von Zusatzinhalten sollen nicht mehr abbrechen und es gibt eine Flex-Pitch-Bearbeitung innerhalb des Spurbereichs im Piano-Rolleneditor.

Optimierungen gibt es auch beim Drum Machine Designer (Drag & Drop mehrerer Audiodateien gleichzeitig), beim Schritteditor (automatische Erzeugung aller MIDI-Event-Lanes) und bei den Exportoptionen (Subgruppen ausgewählter Spuren).

Neben Logic Pro X 10.2.1, das neu knapp 200 Euro kostet, ab OS X 10.9 läuft und im Download knapp 1,3 GByte groß ist, wurde auch MainStage auf Version 3.2.3 gebracht. Das Live-Werkzeug bietet ebenfalls Retina-angepasste Plug-ins und die verbesserten Alchemy-Funktionen. I/O-Geräte mit großen Concert-Dateien lassen sich zudem flotter wechseln. MainStage kostet 30 Euro, läuft ab OS X 10.9.5. Der Download ist 1,15 GByte groß.

Neu ist außerdem die Version 1.3 der Logic-Pro-X-Fernbedienung Logic Remote für iOS. Hier werden künftig iPad Pro und iPhone offiziell unterstützt und es ist möglich, mehrere iOS-Geräte gleichzeitig zu verwenden. Auf dem iPad Pro bietet Apple Mixer-Fader, Keyboards und andere Touch-Instrumente mit Zusatzfunktionen an. Die App ist kostenlos und läuft ab iOS 9.1.

Zusammen mit dem Release von Logic Pro X 10.2.1 hat Apple auch seine Werbewebsite zu der Musik-App um eine Nutzergeschichte ergänzt: Auf einer Sonderseite darf Produzent und Apple-User Greg Kurstin erzählen, wie er mit Sängerin Adele zusammenarbeitet. (bsc)