Menü
Mac & i

NASA-Experte für Augmented-Reality-Projekte jetzt bei Apple

Apple hat das hauseigene Augmented-Reality-Team einem Bericht zufolge um einen Wissenschaftler ergänzt, der für die Raumfahrtbehörde an VR- und AR-Projekten arbeitete – etwa zur Mars-Forschung.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Mars-Erforschung per HoloLens.

Der bislang für die Raumfahrtbehörde NASA Jeff Noris – Spezialist für Augmented-, Virtual- und Mixed-Reality – erweitert inzwischen Apples Augmented-Reality-Team, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Norris sei dem ehemaligen Dolby-Labs Manager Mike Rockwell unterstellt, der für Apple angeblich eine AR-Brille entwickelt sowie derartige Funktionen für zukünftige iPhones umsetzt.

Im Jet Propulsion Laboratory der NASA arbeitete Norris unter anderem an Virtual- und Augmented-Reality-Projekten, darunter die Erforschung des Mars mit Hilfe von Head-Mounted-Displays wie Microsofts HoloLens.

Apple beschäftigt vorausgehenden Berichten zufolge inzwischen ein großes AR-Team. Das Interesse an diesem Bereich hat das Unternehmen bereits öffentlich erklärt: Apple-Chef Tim Cook betonte mehrfach, AR werde ein “Riesending” und man investiere bereits erheblich in die Technik. Welche konkreten Funktionen geplant sind, bleibt unklar – das “iPhone 8” soll weitere 3D-Fähigkeiten erhalten, um etwa Objekte im Raum besser erfassen zu können, heißt es. Gerüchte gibt es auch über ein AR-Software-Development-Kit (SDK) für Dritt-Entwickler, das Apple zur Konferenz WWDC im Juni vorstellen könnte.

Mehr zum Thema:

(lbe)