Menü
Mac & i

Nach Nokia-Übernahme: Nutzer strafen Withings Health Mate ab

Die von Nokia komplett überarbeitete Gesundheits-App stößt auf wenig Gegenliebe: Nutzer berichten von etlichen Problemen, darunter Datenverlust und Sync-Schwierigkeiten mit Apple Health.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: Nokia)

Anzeige
Apple iPhone 7 32GB schwarz
Apple iPhone 7 32GB schwarz ab € 419,94

Die Neuauflage der in Nokia Health Mate umgetauften Withings-App bereitet erhebliche Probleme, wie Nutzer berichten: So funktioniere nach der Aktualisierung das Zusammenspiel mit Apple Health auf dem iPhone nicht mehr – Daten, die etwa durch das von Withings vertriebenene Blutdruckmessgerät erfasst wurden, landen nicht mehr in der zentralen Health-Datenbank von iOS. Andere Nutzer schreiben, dass ihre bislang in der App gesammelten Gesundheitsdaten nach dem Update nicht länger aufzufinden sind.

Die Health Mate App stellt die zentrale Verbindung zu allen von Withings vertriebenen Produkten dar, die inzwischen unter der Marke Nokia geführt werden – darunter vernetzte Körperwaagen, Schlaf-Tracker, Uhren, ein Bluetooth-Fieberthermometer und Blutdruckmessgeräte.

Kritisiert wird auch, dass die App unübersichtlicher geworden ist, bestimmte Funktionen fehlen und nun mehr Produktwerbung eingeblendet wird. Einzelne Nutzer beklagen außerdem, dass die Schrittzählung nicht mehr funktioniere und sich zu dem Schlaf-Tracker Aura keine Verbindung mehr herstellen lassen – das Produkt scheint Nokia aus dem Sortiment genommen zu haben.

Auszug aus den Nutzerbewertungen für Nokia Health Mate im App Store.

In Apples App Store haben die meisten Nutzer jetzt nur noch eine 1-Sterne-Bewertung für die Nokia-App hinterlassen. Zuvor lag die Nutzerbewertung für Health Mate, je nach Land, noch zwischen gut drei bis über vier Sternen – die Skala reicht bis hin zu fünf Sternen. Android-Nutzer zeigen sich ebenfalls wenig erfreut, hier wird vor allem Unübersichtlichkeit und die umständliche Suche nach Messwerten bemängelt, die nun in der App versteckt seien.

Laut Nokia soll die überarbeitete Health-Mate-App eine “vereinfachte Navigation” bereitstellen und neue Coaching-Programme für einen gesünderen Lebensstil anbieten. Nokia hat den französischen Hersteller Withings im April 2016 übernommen, um in das Geschäft mit Produkten für den Endkunden-Gesundheitsmarkt einzusteigen. Nach einem beigelegten Patentstreit sollen Nokias Health-Produkte künftig auch wieder über den Apple Store vertrieben werden. (lbe)