Menü

Nach Übernahme durch Apple: Twitter-Suchdienst Topsy eingestellt

Zwei Jahre nach dem Kauf hat Apple den Tweet-Analyse-Dienst geschlossen. Das Team arbeitet offenbar an dem Webcrawler "Applebot" und der Systemsuche von iOS 9.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Das Twitter-Analyse-Tool Topsy hat den Betrieb eingestellt: "Wir haben unseren letzten Tweet gesucht", teilte die im Dezember 2013 von Apple aufgekaufte Firma bei dem Kommunikationsdienst mit. Topsy wollte die Suche in “allen Tweets seit 2006” ermöglichen und wertete beispielsweise die Popularität von bestimmten Themen oder Ereignisse über die Aktivitäten bei Twitter aus. Apple hat angeblich über 200 Millionen US-Dollar für die Übernahme bezahlt.

Die Topsy-Domain leitet nun auf ein Apple-Support-Dokument zur Systemsuche in iOS 9 weiter. Ein Teil des Topsy-Teams arbeitet bei dem iPhone-Hersteller offenbar an der Entwicklung des Webcrawlers “Applebot”, der Websites für Siri und die Spotlight-Suchvorschläge erfasst. Apple hat die Suchfunktion in iOS 9 erweitert, sie kann nun unter anderem die Inhalte von Apps erfassen und bietet eigene Vorschläge basierend auf Uhrzeit und Standort. (lbe)